Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Freizeit & Tourismus
Karneval 2017

Leverkusen Alaaf!

Traditionell „erstürmt“ Prinz Karneval an Weiberfastnacht das Rathaus. Alle Jecken sind am 23. Februar ab 10 Uhr dazu eingeladen. Sie sollen in den "Luminaden" beim Kampf um den Schlüssel mitfiebern und ihren Regenten anfeuern. Oberbürgermeister Uwe Richrath wird sich mit der geballten Macht der Verwaltungsspitze Prinz Peter III. samt seiner starken Garde und den Jecken entgegenstellen.
Verschiedene Tanzkorps und die Kinderprinzenpaare aus Opladen und Wiesdorf unterstützen ihren Prinzen und sorgen für ein buntes Programm. Moderiert und live übertragen wird der Luminadensturm von Radio Leverkusen.
Ort: Luminaden, Atrium, Wiesdorfer Platz

D´r Zoch kütt

Gleich vier große Karnevalszüge hat Leverkusen zu bieten. Von Hitdorf bis Schlebusch ziehen viele Gruppen und Teilnehmer durch die Straßen der Stadt. Rechtzeitig vor Zugbeginn werden die Straßen gesperrt.

Hitdorf und Schlebusch

  • Freitag, 24. Februar: der 24. Schull- un Veedelszoch in Hitdorf unter dem Motto „Vun d´r Voigtslach bes an de Fähr, fiere mer d’r Fasteleer“, Teilnehmer: rund 40 Gruppen.
    Der Zugweg wird gegen 11:30 Uhr gesperrt.
    Plan vom Zugweg
    Im Internet: http://www.hmjv93.de/
  • Samstag, 25. Februar: 30. Schull- un Veedelszoch Schlebusch unter dem Motto „In Schlebusch schlagen hoch die Wogen, weil im Dorf Piraten toben“. Teilnehmer: 41 Gruppen. Der Zugweg wird gegen 11 Uhr gesperrt.
    Plan vom Zugweg
    Im Internet: http://www.gruen-weiss-schlebusch.de
  • Glasverbot: In Schlebusch gilt an Weiberfastnacht, von 8 Uhr bis 21 Uhr sowie am Tag des Zuges von 10 Uhr bis 19 Uhr ein Glasverbot unter anderem für bestimmte Bereiche der Fußgängerzone. Zusätzlich wird an Weiberfastnacht ein Abschnitt der Oulustraße im Bereich der Fußgängerzone gesperrt.       

Wiesdorf und Opladen

  • Sonntag, 26. Februar: Zoch in Wiesdorf unter dem Motto „Lev – nit rich, ävver jeck“.
    Teilnehmer: 71 Gruppen.
    Sperrrung ab circa 10.30 Uhr.
    Plan vom Zugweg
    Im Internet: http://www.leverkusener-karneval.de   
  • Montag, 27. Februar: Zoch in Opladen unter dem Motto "Blühendes Opladen". Teilnehmer: 50 Gruppen.
    Sperrung ab circa 10.30 Uhr
    Plan vom Zugweg
    Im Internet: http://www.leverkusener-karneval.de
  • Nicht zuletzt: In Lützenkirchen-Holzhausen stellen die "Freunde des Holzhausener Karnevals" einen eigenen Zoch. Der geht am Sonntag ab 14:11 Uhr los.   

Jecke Parties

In vielen Kneipen feiern die Jecken ausgiebig Karneval. Geschunkelt, getanzt und gefeiert wird auch in den beiden großen Festzelten in der City Wiesdorf direkt vor dem Rathaus und in Opladen auf dem Marktplatz. Beide haben ein buntes Partyprogramm für alle Tage. 

Aktionen für Jugendliche

Unter dem stadtweiten Motto "WIR MACHEN MIT AUCH OHNE SPRIT" wird in vielen Jugendhäusern an Weiberfastnacht alkoholfrei gefeiert. Für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren bietet sich etwa in Schlebusch die Karnevals-Disco im Haus der Evangelischen Jugend an. Gefeiert wird mit alkoholfreien Cocktails, die Musik macht ein DJ inklusive kleiner Lichtshow.  

Mit dem Bus unterwegs

Die Kraftverkehr Wupper Sieg, Wupsi, bietet das Karnevalsticket "Fiere und Bus fahre". Das heißt, das Ticket, ab Weiberfastnacht zum Preis von 25,30 Euro gekauft, gilt sechs Tage lang bis einschließlich Veilchendienstag im erweiterten VRS-Netz. Zudem fahren zusätzliche Nachtlinienbusse. Die Fahrpläne mancher Linien werden wegen der Züge jeweils geändert.
In diesem Jahr gibt es das Ticket auf digitalem Weg: entweder per Smartphone (HandyTicket) oder als OnlineTicket im Ticketshop der VRS-Verkehrsunternehmen kaufen und dann ausdrucken. Als HandyTicket gekauft, gibt es einen dreiprozentigen Extrarabatt.

Frauennotruf

Die Beratungsstelle „Frauennotruf Leverkusen“ hat für Mädchen und Frauen während der Karnevalstage eine Rufbereitschaft eingerichtet. Unter Telefon 0214/2061598 ist sie zu folgenden Zeiten erreichbar:

  • Donnerstag, 23.02.2017, 10 bis 21 Uhr
  • Freitag, 24. 02.2017, 10 bis 15 Uhr
  • Montag, 27.02.2017, 10 bis 21 Uhr