Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Gesellschaft & Soziales
Abschied Helga Vogt

Nach 50 Jahren: Helga Vogt verabschiedet sich

Mit der Verabschiedung von Helga Vogt endet in der Stadtverwaltung erneut eine Ära: Oberbürgermeister Uwe Richrath überreichte der langjährigen Leiterin des Fachbereichs Soziales jetzt bei der offiziellen Verabschiedung ihre Entlassungsurkunde.

Über ein halbes Jahrhundert stand die gebürtige Opladenerin im Dienst der Stadtverwaltung. Im Jahr 1971 kam die spätere Fachbereichsleiterin als frischgebackene Stadtinspektorin zum Fachbereich Soziales. 2005 kehrte sie nach verschiedenen Verwaltungs-Stationen in „ihren“ Fachbereich zurück, dem sie bis zum Schluss treu blieb.

Oberbürgermeister Uwe Richrath dankte ihr: „Nicht nur der Fachbereich Soziales, sondern auch die Stadt verdankt Helga Vogt unendlich viel. Ihre Erfahrung und Kompetenz, aber auch ihre Energie und ihre nie nachlassende Schaffensfreude werden ebenso fehlen wie ihre Fähigkeit, in hektischen und verfahrenen Situationen die Ruhe zu bewahren und mit unerschütterlichem Optimismus stets nach der vernünftigsten Lösung zu suchen“.

Ganz ruhig wird es um Helga Vogt allerdings nicht werden. Sie übernimmt weiterhin die Geschäftsführung der Suchthilfe gGmbH, einer städtischen Tochtergesellschaft. Außerdem wurde sie im November zur Geschäftsführerin des Fördervereins Schiffsbrücke Wuppermündung gewählt und tritt damit die Nachfolge von Gabriele Pelzer an.

OB Richrath verabschiedet Helga Vogt
1 / 1