Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Stadt erneuern
Opladen
Umgestaltung Fußgängerzone

Umgestaltung Fußgängerzone

Zentrum Opladen aufwerten

Im ersten Halbjahr 2016 fand ein Werkstattverfahren zur Gestaltung und Aufwertung der Fußgängerzone (Kölner Straße und Bahnhofstraße) und Opladener Platz statt. Die Umgestaltung ist eine zentrale Maßnahme.
Eine Fachjury kürte das Büro, die "Arge Wündrich/WES" zum Sieger, die Politik folgt der Empfehlung. Die Arge ist mit der weiteren Planung beauftragt worden.

In der Fußgängerzone

Damit eine übergreifende Gestaltungshandschrift erkennbar wird und eine ganzheitliche Aufwertung des gesamten Fußgängerbereichs entsteht, wird als „Intarsie“ ein neu gestalteter streifenförmiger Funktionsbereich hergestellt. Innerhalb des vorherrschenden roten Klinkerbelages entstehen streifenförmige Belagsinseln aus einem hochwertigen Betonpflaster, das sich in der Farbgebung und im Format von dem roten Klinker harmonisch absetzt. Auf diesem „Nutzungsband“ sind neben sämtlichen neuen Ausstattungselementen wie Lichtstelen, Bänken und Spielgeräten auch die Bäume platziert. Vielfältige Nutzungen sind für alle Altersstufen möglich und laden zum Verweilen ein. Auch die Außengastronomie soll dort ihren Schwerpunkt haben.

Aktionsband als Erlebnisraum

Besondere Gestaltungselemente sind ein Fontänenfeld auf der Bahnhofstraße: Die Bezirksvertretung des Stadtbezirks II hat den genauen Standort des Fontänenfeldes beschlossen, an der unteren Bahnhofstraße in Richtung des Kreuzungsbereichs Kölner Straße. Im Kreuzungsbereich selbst soll ein „Kronleuchter“ einen besonderen Akzent setzen. Das eigens für den Stadteilentwicklungsprozess Opladen entwickelte Logo wird in der Bahnhofstraße als Spielelement mit den vier Symbolen des Logos als Kletter- und Spielstationen eingebracht.

Anfang 2018 soll die Umsetzung beginnen. Aktuell arbeitet das Büro Wündrich/WES mit den Planungsbeteiligten der Stadt mit Hochdruck an der Ausführungsplanung.