Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Stadtporträt
Leverkusener Löwe 2017

Ernst Grigat ausgezeichnet

Geboren in Leverkusen und jetzt im Schloss Morsbroich mit hoher Auszeichnung bedacht: Dr. Ernst Grigat, langjähriger Leiter des Chempark Leverkusen, ist der Löwe-Preisträger 2017.

"Eine tolle Wahl"

Für seine Verdienste um das Ansehen der Stadt Leverkusen hat Ernst Grigat am 3. Juli 2017 die vom Künstler Kurt Arentz geschaffene Bronzeskulptur des Bergischen Löwen entgegennommen. Mit dem Löwen zeichnet der Verein „Leverkusen – ein starkes Stück Rheinland e.V.“ seit 2006 herausragende Persönlichkeiten aus.
„Ich kann der Jury nur mein Kompliment aussprechen: Mit Herrn Dr.Grigat haben Sie eine tolle Wahl getroffen“, sagte Oberbürgermeister Uwe Richrath.

Der Chemiker Dr. Ernst Grigat, seit 1991 bei Bayer beschäftigt, hat von 2007 bis 2017 als „Werkleiter“ den Weg vom Bayerwerk zum Chempark gestaltet. Eine nicht immer einfache, aber spannende und erfüllte Zeit, erinnerte sich der Preisträger selbst.

"Freidenker" und Ehrenamtler

Grigat habe in dieser Zeit in der Öffentlichkeit viel erklärt, argumentiert und Vertrauen geschaffen, sagte Laudator Christian Zöller. Er bezeichnete Grigat als „Freidenker“, der die Dinge immer klar auf den Punkt gebracht habe.

Grigat wurde auch für sein ehrenamtliches Engagement  in der Stadt ausgezeichnet: für die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, den Tierschutz und die Leverkusener Tafel. Den mit 5000 Euro dotierten Ehrenpreis reicht Ernst Grigat an diese Vereine weiter: „Für das Ehrenamt kann man nie zu wenig  machen.“ 

Dr. Ernst Grigat ist der zwölfte Preisträger. Seine Vorgänger sind unter anderen der Kabarettist Wilfried Schmickler, Speerwerferin Steffi Nerius und der Leiter des Naturgutes, Dr. Hans-Martin Kochanek. Diese spendeten gemeinsam mit Oberbürgermeister Uwe Richrath bei der Feierstunde im Schloss reichlich Applaus.