Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Städtepartnerschaften
Ljubljana

Ljubljana - barocker Charme

Flugziel: Ljubljana

Es ist ein neues Angebot im Flugplan: Ab Ende März 2016 geht es von Köln/Bonn direkt nach Ljubljana, der Hauptstadt von Slowenien. Dreimal in der Woche startet eine slowenische Airline zu Leverkusens Partnerstadt. Der Flugpreis ist erschwinglich.

Die Hauptstadt Sloweniens

Auf eine lange Stadtgeschichte kann das slowenische Ljubljana zurückblicken. Archäologen fanden dort die Überreste des ältesten Rades der Welt. Die keltische Siedlung hieß in der Römerzeit Emona. Im Mittelalter wurde die Stadt erstmals 1144 unter dem Namen Laibach erwähnt. Später gehörte der Ort in seiner wechselvollen Geschichte zur österreich-ungarischen Monarchie und zur Sozialistischen Republik Jugoslawien. Seit 1991 ist Ljubljana die Hauptstadt der Republik Slowenien. Ihren Charakter als vitale Universitätsstadt mit barockem Charme hat sie über die Jahrhunderte bewahrt.

1979 ging Leverkusen eine Städtepartnerschaft mit der damals noch jugoslawischen Stadt ein. Schon vor dieser Zeit gab es einen regen Austausch zwischen den Ljubljanern und Leverkusenern bei Reisen der Volkshochschule, bei Gewerkschaftstreffen oder kulturellen Begegnungen.

Auch der Sport war immer ein verbindendes Glied zwischen beiden Städten. Eine lange Tradition haben die sportlichen Begegnungen beim Leverkusen-Cup. Hier nahmen oftmals Kunstturnerinnen aus Ljubljana teil. Darüber hinaus standen sich auch Mannschaften beider Städte bei Spielen um den Europa-Pokal im Basketball und Volleyball gegenüber. 2009 spielten die Handballerinnen von Olimpija Ljubljana gegen die Leverkusener "Bayer-Elfen" im Achtelfinale des EHF-Cups in der Smidt-Arena. Bei diesem Spiel nutzte Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn den Empfang für die slowenischen Gäste, um die damals 30jährige Städtepartnerschaft zu würdigen.