Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Städtepartnerschaften
Ratibor/Racibórz

Ratibor/Racibórz - Europa im Blick

Am 18. März 2002 wurde der Partnerschaftsvertrag zwischen der Stadt Racibórz/Ratibor in Polen und Leverkusen unterzeichnet.

Am 18. März 2002 wurde der Partnerschaftsvertrag zwischen der Stadt Racibórz/Ratibor in Polen und Leverkusen unterzeichnet. Zuvor und seit mehr als fünfzig Jahren hat eine Patenschaft mit Ratibor bestanden.

Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. 2008 beging sie ihr 900jähriges Bestehen. Ratibor hat heute 65.000 Einwohner und liegt rund sieben Kilometer von der Grenze zur Tschechischen Republik entfernt in der europäischen Wirtschaftsregion Silesia.

Von der Patenschaft zum Partner

1951 war von Leverkusen die Ehrenpatenschaft zu Gunsten der Stadt Ratibor unterzeichnet worden. Leverkusen war erste Adresse für Vertriebene aus der Stadt. In den folgenden Jahrzehnten entwickelten sich vielfältige bürgerschaftliche Kontakte, aus denen der beidseitige Wunsch erwuchs, die Städteverbindung im Rahmen einer Partnerschaft auf eine zeitgemäße Ebene zu stellen. Seitdem wird sie durch Kontakte von Vereinen, Schulen und Fachbesuche getragen. Intensiv engagiert sich die Partnerschaftsinitiative um die bürgerschaftlichen Kontakte. Im weiter zusammenwachsenden Europa nimmt diese Partnerschaft eine wichtige Position ein.
Kartenausschnitt: Racibórz
Kartenausschnitt: Racibórz