Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Stadtpolitik
Skulpturen im Rathaus

Skulpturen im Rathaus

Zwei Halbbüsten aus Terrakotta, ein Paar, das sich gegenseitig anblickt, sind ab jetzt im 5. Stock des Rathauses vor dem Ratssaal anzutreffen. Der Leverkusener Bildhauer Richard Bausewein hat der Stadt die beiden Skulpturen als Dauerleihgabe überlassen.

Der Kontakt zwischen der Stadt und dem bundesweit bekannten Künstler kam im Oktober während der Leverkusener Kunstnacht zustande. Oberbürgermeister Uwe Richrath hatte an diesem Abend Bauseweins „Skulpturengarten“ in Schlebusch besucht. Dort macht der Bildhauer hunderte Skulpturen aus gebranntem Ton der Öffentlichkeit zugänglich.

„Gebrannter Ton ist nach dem Diamanten das zweithärteste Material der Welt“, sagte Bausewein bei der Übergabe im Rathaus. Dementsprechend unempfindlich sind seine Skulpturen. Die meisten von ihnen stehen deshalb auch im öffentlichen Raum: so im Garten des Bundeskanzleramtes in Berlin. Und zwei von ihnen jetzt geschützt im Rathaus in Leverkusen. Die Patina aus dem Skulpturengarten in Schlebusch ist jedoch unübersehbar.

OB Richrath bedankte sich im Namen der Stadt für die großzügige Leihgabe.