Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Stadtpolitik
Die Bezirksvertretungen

Die Bezirksvertretungen

Im Mai 2014 sind auch die Bezirksvertretungen neu gewählt worden.

In Leverkusen gibt es drei Bezirksvertretungen:

  • für den Stadtbezirk I mit den Stadtteilen Wiesdorf, Manfort, Rheindorf und Hitdorf
    Bezirksvorsteherin: Regina Sidiropulos (SPD)


  • für den Stadtbezirk II mit den Stadtteilen Opladen, Küppersteg, Bürrig, Quettingen und Bergisch-Neukirchen
    Bezirksvorsteher: Rainer Schiefer (CDU)


  • für den Stadtbezirk III mit den Stadtteilen Schlebusch, Steinbüchel, Lützenkirchen und Alkenrath
    Bezirksvorsteher: Frank Schönberger (CDU)

Aufgaben und Rechte

Die Bezirksvertretungen widmen sich den Angelegenheiten in ihren Stadtbezirken. Vieles können sie dabei allein entscheiden, beispielsweise:

  • Bau, Unterhaltung und Instandsetzung von Grundschulen, Kindergärten, Altentagesstätten, Spielplätzen, von Friedhöfen, Grünanlagen oder Straßen
  • Unterstützung von Vereinen und Veranstaltungen der dezentralen Kulturarbeit
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse, Wohnumfeldverbesserung
  • Denkmalschutz


Wenn Entscheidungen des Rates den Stadtbezirk berühren (zum Beispiel bei der Aufstellung eines Bebauungsplanes) ist zuvor die Bezirksvertretung zu hören. Sie hat auch das Recht, sich mit Anträgen und Empfehlungen an den Rat und seine Ausschüsse zu wenden.

Sie ist auch an der Beratung des Haushaltsplanes beteiligt und berechtigt, in einer bestimmen Größenordnung über „ihre“ Haushaltsmittel selbst zu verfügen. Es besteht auch die Möglichkeit des Bürgerbegehrens und Bürgerentscheides im Stadtbezirk.

Vorsitzende der Bezirksvertretungen sind die Bezirksvorsteher. Sie stellen für die Sitzungen die Tagesordnungen auf und leiten die Beratungen. Werden im Rat oder in Ausschüssen Anträge und Empfehlungen der Bezirksvertretungen beraten, können die Bezirksvorsteher dort Stellung nehmen.