Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Kultur & Bildung
Bibliotheken
Leseburg - die neue Kinderabteilung in der Stadtbibliothek

Leseburg - die neue Kinderabteilung in der Stadtbibliothek

Lesen und schmökern ganz ungestört von Erwachsenen

Ein Nikolausgeschenk machte die Stadtbibliothek in der City jetzt ihren kleinen Leserinnen und Lesern. Nach zwei Wochen Schließung machte sie ihre Kinderabteilung - unterstützt von rund 20 Kindern - in einem ganz neuen Look auf:

Die Kinderabteilung - bisher "Jubi" genannt - ist jetzt eine eigenständige und gemütliche "Leseburg": Die über 13.600 Kinderbücher, Kinderfilme und Kinderhörbücher sind ab jetzt separat auf 100 Quadratmetern im Erdgeschoss zu finden: Neue Möbel wurden aufgestellt und der Raum zwischen Kindern und Erwachsenen neu aufgeteilt. Jahrelang standen die Bücher in zwei Meter hohen und am Schluss auch überfüllten Regalen.

Jetzt sind sie in niedrigen "Kinder"-Regalen zu finden. Gemütliche Sitzgelegenheiten, ein kindgerechtes grafisches Orientierungssystem und – für die älteren Kinder – eine Wii U machen die Leseburg zu einer neuen Anlaufstelle für die Kids. Vor allem auch, weil sie jetzt unter sich sind: Ihre Burg müssen sie sich nicht mehr mit den erwachsenen Lesern von Zeitschriften und Sachbüchern teilen.

An der Eröffnung in der Stadtbibliothek nahmen auch Oberbürgermeister Uwe Richrath und die Leiterin der KulturStadtLev, Biggi Hürtgen, teil. Gemeinsam mit Eva Marie Urban, der Leiterin der Stadtbibliothek, bedankten sie sich beim Land NRW (Ministerium für Kultur und Wissenschaften) für die finanzielle Unterstützung zum "Bau" der Leseburg.