Sprungmarken

Berufssprachkurse

Die berufsbezogene Sprachförderung nach DeuFöv (Berufssprachkurse) knüpft seit Juli 2016 an die Integrationskurse an.

Mit 500 Unterrichtseinheiten in den Basismodulen soll das Sprachniveau um jeweils ein Level erhöht werden – also bspw. von B1 auf B2 und B2 auf C1 usw. Zugang zu den Kursen haben Berechtigte für Integrationskurse. Die Teilnahme und die Wiederholeroption im Integrationskurs müssen ausgeschöpft sein. Personen, die an keinem Integrationskurs teilgenommen haben, können ab dem Zielsprachniveau B2 einsteigen.

Der Fokus steht hier auf Vermittlung von relevantem Wortschatz und Kommunikationsvermögen für Arbeit und Beruf. In Leverkusen gibt es mittlerweile 4 Institutionen, die Berufssprachkurse anbieten. 

Je nach Sprachstand können Personen mit Berechtigung an Kursen mit Zielsprachniveau

  • A2
  • B1
  • B2
  • C1

teilnehmen.

Seit dem Jahr 2017 stellen die Spezialmodule für akademische Heilberufe, also Apotheker und Ärzte, eine weitere Möglichkeit dar. Sie bereiten die Teilnehmer auf die Fachsprachprüfungen im Rahmen des Anerkennungsverfahrens vor.

Azubi und Beschäftigtenkurse - begleitende Sprachförderung

Seit dem 01.03.2019 sind begleitende Kurse für Auszubildende und Beschäftigte möglich.

 

Beschäftigte mit Arbeitsvertrag (auch geringfügig), Auszubildende mit Ausbildungsvertrag und Teilnehmende einer EInstiegsqualifizierung können nebenbei Deutschkurse besuchen.

Die Kurse haben Sprachlevel B1, B2 oder C1 mit Zertifikat zum Ziel.

Interesse?

Melden Sie sich im Integration Point Leverkusen:

Integration Point Leverkusen
Herr Akramallah-Bethe

Heinrich-von-Stephan Str. 6a
51373 Leverkusen

Mail:jobcenter-leverkusen.integration-pointjobcenter-gede

Alles Wichtige hier im Flyer:

Vielen Dank fürs Teilen