Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Kultur & Bildung
Bildung
"Fit in Deutsch"

"Fit in Deutsch"

60 Kinder aus 18 Nationen lernen zusammen

Das "Kommunale Bildungsbüro" - eine Einrichtung der Stadt Leverkusen -  führte Ostern 2018 mit finanzieller Hilfe des Landes NRW und der Kober Stiftung zum ersten Mal einen zweiwöchigen Ferienkurs "Fit in Deutsch" für neu zugewanderte Kinder durch. In den Sommerferien 2019 fand er nun schon zum vierten Mal statt.

Fazit: Die 60 Kinder aus 18 Nationen - einige erst wenige Wochen, andere schon länger in Leverkusen - nahmen mit Begeisterung an dem freiwilligen Kurs teil. Von acht bis 16 Uhr - Frühstück und Mittagessen inklusive - übten sechs qualifizierte Sprachlernbegleiter mit den Kinder Deutsch: in der Theorie, vor allem aber auch in der Praxis.

Deutsch in der Schule und im Wildpark

Vor dem Ausflug in den Wildpark Reuschenberg beispielsweise beschäftigten sie sich mit dem Park und seinen Tieren, dann erprobten sie ihre Kenntnisse direkt vor Ort. Genauso gingen die Lehrer bei der Bestellung im Eiscafé, im NaturGut Ophoven oder bei einer Rallye in der Stadtbibliothek vor. Und auch die digitale Kreativität kam nicht zu kurz: Über die App „Slow Motion“ stellten sie kleine Kurzfilme mit selbstgebastelten Szenarien her. 

Stolz auf das Zertifikat

Stolz nahmen die Kinder und Jugendlichen, die verschiedene Grund- und weiterführende Schulen in Leverkusen besuchen, am Ende auch ihr Zertifikat "Fit in Deutsch" entgegen. Besonders wichtig sind die Kurse nach Erfahrung des Bildungsbüros auch für Neuankömmlinge, die über den Kurs schnell Anschluss an andere Kinder finden.

Lernorte waren die Gemeinschaftsgrundschule Opladen und das Berufskolleg Opladen. Das Bildungsbüro plant den Kurs auch wieder für die  Herbstferien.

Vielen Dank fürs Teilen