Sprungmarken

Stadtgeschichte

Im Leverkusener Stadtarchiv kann die Stadtgeschichte anhand von Originalquellen erforscht werden. Spannende Themen sind z.B. die Geschichte der eigenen Schule oder des eigenen Stadtteils. Darüber hinaus lassen sich hier viele interessante Themen für Facharbeiten finden.
↗ Stadtarchiv Leverkusen
Im 1905 vom Fabrikanten Max Römer errichteten Gebäude gibt die Dauerausstellung ↗ ZeitRäume Leverkusen anhand ausgewählter Exponate einen komprimierten Überblick über die Geschichte der Stadt. Regelmäßig werden Wechselausstellungen zur Stadt- und Regionalgeschichte gezeigt. Vorträge und andere Veranstaltungen zu historischen Themen ergänzen das Programm.
→ Villa Römer
Im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer kann man an Originalschauplätzen erleben, wie Sensen und Sicheln geschmiedet wurden. Eine Dauerausstellung erzählt die Entwicklung des über 150 Jahre alten Industriebetriebs und auch die Geschichte der Menschen, die hier arbeiteten. An den historischen Maschienen gibt es regelmäßige Schmiedevorführungen.
↗ Freudenthaler Sensenhammer
Innerhalb einer Betriebsbesichtigung erhält man einen guten Einblick in die Berufsfelder von damals und heute. Insgesamt bietet die VHS Touren zu 11 Betrieben in und um Leverkusen an. Mit dabei sind z.B. ein Flughafen, eine Großbäckerei oder ein Hersteller für Roboterteile.
↗ Betriebsbesichtigungen mit der VHS
Mehr über die Stadt Leverkusen und das Zusammenleben vor Ort erfahren und das Wissen auch an Gäste weitergeben? Kein Problem! -Die Vorträge und Exkursionen zur Stadt- und Regionalgeschichte der VHS geben spannende Einblicke und lassen Geschichte lebendig werden.
↗ Stadt und Regionalgeschichte bei der VHS

Vielen Dank fürs Teilen

Bildungsbüro Leverkusen
4 / 6