Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Mobilität
Radtouren in Leverkusen

App und Karte helfen navigieren

Um in Leverkusen schnell die richtige Route zu finden, gibt es eine App, außerdem das Wegweiser-System mit den charakteristischen roten Schildern und die Fahrradkarte, in die auch überregionale Routen eingetragen sind.

Radtouren-App für Leverkusen

"Route der Industriekultur Leverkusen" heißt eine Radtouren-App für Leverkusen. Die "RadRegionRheinland e.V." hat sie gemeinsam mit der Stadt Leverkusen entwickelt. Verschiedene Features machen die App nicht nur komfortabel, sondern auch unterhaltsam, denn die Radfahrer werden mittels Smartphone oder Tablet auf 34 Kilometern zu 26 verschiedenen Punkten in Leverkusen navigiert und erfahren viel Wissenswertes über das Thema "Industriekultur". Die App bietet auf mobilen Endgeräten nicht nur den Tourenverlauf, sondern zu den einzelnen „Points of Interest (POI)“ auch Videos, Audios und Bilder.

APP für IOS und Android

Die App ist für die beiden Betriebssysteme iOS und Android in den entsprechenden App-Stores kostenfrei verfügbar. An einigen Punkten sind neben Fotos und Audios auch kleine Videos zu sehen. So zum Beispiel an dem POI „Bayer AG“, an dem ein Film über die Historie des Bayerwerks und seine Bedeutung für die Stadtentwicklung Leverkusen Auskunft gibt.

Die APP zeigt auch Orte, die nicht ständig zugänglich sind, wie das Koloniemuseum oder das Heimatmuseum „Türmchen am Werth“. Die Route führt zu schönen, interessanten und für Leverkusen typischen Orten und ist mit dem Schwierigkeitsgrad „leicht“ auch für Familien geeignet – das zumal auch öffentliche Nahverkehrsmittel markiert sind, mit denen das Rad transportiert werden kann.

Insgesamt 26 POI´s verzeichnet die Route, darunter 16 Sehenswürdigkeiten, sieben Gastronomiebetreibe und drei Radserviceangebote.

Download

Herunterzuladen ist die App unter Tourenportal RadRegionRheinland

In Leverkusen und Umgebung sind in den vergangenen Jahren viele touristische Routen neu ausgeschildert worden. Erkennbar sind diese Themenrouten, die in landschaftlich besonders reizvolle Teile des Leverkusener Stadtgebiets führen, nicht nur an den Einschüben unterhalb der Radwegweiser. Sie sind auch in der neuen Fahrradkarte markiert. Die „Radregion Rheinland“ hat das Netz der Fahrradrouten zudem um das Knotenpunktsystem erweitert. Die nummerierten Knotenpunkte ermöglichen zukünftig das individuelle Zusammenstellen von Touren, indem man den Knotenpunktnummern folgt. Auch darüber gibt die Karte Aufschluss.

Karteninhalte

Die Fahrradkarte zeigt den gesamtstädtischen Stadtplan mit Straßenverzeichnis, Buslinien und Radwegen und bietet flächendeckende Informationen zur Qualität des Radfahrens in Leverkusen. Das heißt, für jede Straße oder Streckenabschnitt wird ersichtlich, wie gut dort mit dem Fahrrad gefahren werden kann. Die Informationen über die Radverkehrsverbindungen werden auf dem Gebiet der Leverkusener Nachbarstädte in der gleichen Qualität weitergeführt.

Im Serviceteil sind nicht zuletzt die geltenden Verkehrsregeln für Radfahrer erläutert. Es sind wichtige Informationen und Adressen – wie etwa von Fahrradwerkstätten und -händlern oder E-Bike-Ladestationen – aufgeführt. Und wer passende Ausflugziele sucht, erhält auf der Karte auch Informationen zu Museen, Sport und Freizeit.

Verkaufsstellen

Die neue Fahrradkarte ist zum Preis von 4,50 Euro an den folgenden Stellen erhältlich:

  • Bürgerbüro der Stadt Leverkusen im Rathaus
  • Kundencenter der EVL im City Point
  • BioBistro im NaturGut Ophoven
  • Kataster- und Vermessungsamt der Stadt Leverkusen
  • sowie in ausgesuchten Buchhandlungen

Vielen Dank fürs Teilen