Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Bauen & Wohnen
Brückenarbeiten in Opladen

Brückenarbeiten in Opladen

Die Neue Bahnstadt treibt die Arbeiten auf der Bahnhofseite in Opladen weiter voran.

Neue Brückenlandschaft in Opladen

In Opladen tut sich etwas: Seit der Verlegung der Gütergleise im Dezember 2016 ändert sich die "Brückenlandschaft" radikal:

Brücken und Damm werden abgebaut

In diesen Tagen wurde die überflüssig gewordene Eisenbahnüberführung an der Lützenkirchener Straße abgerissen. Kurz darauf wurde auch das das noch verbliebene Widerlager der bereits niedergelegten Eisenbahn-Überführung an der Bahnhofstraße abgebaut. Auch der hohe Damm, auf dem bis 2016 die Gütergleise verkehrten, verschwindet nach und nach.

Neue Perspektiven

Dadurch ergeben sich ganz neue, überraschende Perspektiven auf Opladen und seine City. Von der Bahnhofsbrücke hat man jetzt einen ungehinderten Blick auf die Fußgängerzone. Rund um den heutigen Busbahnhof ist schon zu erahnen, dass an seiner Stelle dort ab 2020 ein neues Einkaufsviertel entstehen wird.

Campusbrücke öffnet ab Anfang Juli neu

Im Fokus steht zur Zeit die Campusbrücke: Sie ist noch bis zum 2. Juli gesperrt. Bis zu diesem Zeitraum werden Provisorien abgebaut und die Brücke in ihre endgültige Lage verschwenkt: Sie endet dann unmittelbar an der Friedrich-List-Straße, zunächst mit einem provisorischen Treppenabgang. Für die Schulkinder, die in der Bahnstadt wohnen, gibt es für die Zeit der Brückensperrung einen Bus-Service.

Vielen Dank fürs Teilen