Sprungmarken

Remigiusschule

Die katholische Grundschule, die Remigiusschule, an der Wiembachallee im Stadtteil Opladen wurde durch das Hochwasser aus Wiembach und Wupper stark geschädigt. Gleiches gilt für die Bielert-Halle. Die Schulgebäude sind aktuell nicht mehr zu nutzen. Der Schulbetrieb ist an die Gesamtschule Schlebusch ausgelagert worden.

Betroffen sind rund 450 Schülerinnen und Schüler sowie das Schul-Kollegium.
Zur Homepage der Schule

Rückzug ins Gebäude

Die Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Die  Schulgemeinschaft konnte, wie geplant, ab Februar 2022 wird der Schulbetrieb wieder in Opladen aufnehmen. 

Das gesamte Kellergeschoss der Schule stand teils bis zur Decke unter Wasser. Betroffen sind unter anderem die Heizungsanlage, die Betriebstechnik, die Betreuungsräume. Zerstört sind die technischen Anlagen.

Bielert-Halle 
Ein Heizungsraum und ein Kellerraum, indem ein alter Öltank gelagert wurde, wurden geflutet. Die Bielert-Halle konnte jedoch bereits Mitte September wieder in Betrieb gehen.

Kostenschätzung: Die Kostenschätzung für alle notwendigen Maßnahmen zum Wiederaufbau wurde auf rund 1,2 Millionen Euro angepasst.  

Was gemacht wird: (Stand Ende Juni 2022)

  • Die Schule ist seit 8.2.2022 in Betrieb.
  • In untergeordneten Bereich laufen weiterhin Arbeiten, die aber voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein werden.
  • In den Sommerferien fangen die Arbeiten für die Verlegung der neuen HLS-Leitungen im Heizungsraum an. Parallel dazu müssen noch die Kernbohrungen gemacht werden.
  • Es gibt noch Restarbeiten in Technikräumen in UG und EG (wie Einstellung sowie Beschriftung und Beschilderung der neuen Türen, restliche Bodenbelagsarbeiten, Mängel für Trockenbauarbeiten beseitigen)
  • Im Gebäude des Offenen Ganztags wird in den Sommerferien eine neue Heizungsanlage montiert. Vorher muss eine Metallbühne montiert werden, damit die Heizungsanlage aufgeständert werden kann und somit von möglichen Hochwasserereignissen geschützt ist.
  • Auf dem Dach wird eine neue Lüftungsanlage montiert.

     

Dauer Wiederaufbau

Der Rückzug der Schule erfolgte am 3. bis 7. Februar 2022.

Die Räume im Untergeschoss des Traktes D und die Räume des Offenen Ganztags im Trakt E wurden fertiggestellt und sind seit Mai wieder im Betrieb.

Der Umschluss der Heizung soll voraussichtlich in den Sommerferien 2022 erfolgen, bis dahin werden weitere Planungs- als auch Bauleistungen (z.B. Kernbohrungen) erforderlich, die Auswirkungen auf den Terminplan haben könnten.

Vielen Dank fürs Teilen