Sprungmarken

Aktuelles

Hier finden Sie für Leverkusen wichtige Nachrichten zum Ausbau:

Bauarbeiten gehen weiter

  • Neue Brücke für Willy-Brandt-Ring: Auch die Eisenbahn-Überführung über den Willy-Brandt-Ring in Wiesdorf muss verbreitert werden.
    Deswegen wurde der Ring vom 1. April bis zum 11. April zwischen Carl-Duisberg-Straße und Edith-Langgässer-Straße für den Straßenverkehr voll gesperrt. Gesperrt waren auch die Autobahn-Ausfahrten Leverkusen-Zentrum von der A3 zum Ring. Bei diesen Arbeiten wurde das neue Brückenbauwerk eingeschoben. Nachdem ein Teil de jetzigen Brücke abgerissen und die neuen Fundamente erstellt worden waren.    

Während der Sommerferien 2021 sind zwei der Bahnsteige in Leverkusen Mitte modernisiert, viele Vorbereitungen für den
barrierefreien Ausbau des Bahnhofs und auch viele Arbeiten
auf der Strecke umgesetzt worden. So wurden vier Weichen erneuert
und umfangreiche Baumaßnahmen an der Oberleitung durchgeführt.

Folgende Arbeiten standen bis zum Herbst an:
- Fortsetzen der Arbeiten am Bahnhof Leverkusen Mitte
- Erstellen von Kabelkanälen
- Verlegen von Kabeln
- Gründungsarbeiten für Schallschutzwände (in Langenfeld)
- Einhängen von Schallschutzwandelementen (in Leverkusen)
- Kampfmittelsondierungen

Gearbeitet wird zudem auf der gesamten Bahnstrecke im Stadtgebiet (Oberleitung, Leit- und Sicherungstechnik, Entwässerung, an der Brücke über die Dhünn).

Schallschutz aktiv und passiv

Der Gleisausbau für den RRX hat auch Folgen für den Schallschutz: Laut Deutscher Bahn werden auf dem Ausbauabschnitt in Leverkusen und Langenfeld insgesamt 5,5 Kilometer neue Schallschutzwände für die Anwohner an der Strecke gebaut. Ein sogenanntes "Besonders überwachtes Gleis" wird zudem vor Lärm schützen.
Zusätzlich erhalten 66 Haushalte entlang der Strecke passiven Schallschutz schon vor dem Ausbau. Die Bahn hat diese Anwohner angeschrieben.

  • Quelle: Info der Deutschen Bahn

Vielen Dank fürs Teilen