Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Mitwirkung der Bürger
Rhein-Ruhr-Express

Rhein-Ruhr-Express

Der Rhein-Ruhr-Express, kurz RRX, wird den Regionalverkehr in Nordrhein-Westfalen deutlich verbessern. Die Kernstrecke Köln - Dortmund soll mehr und bessere Verbindungen erhalten. Deshalb wird in den kommenden Jahren die Schieneninfrastruktur auf der Rhein-Ruhr-Achse umfangreich aus- und umgebaut.

Zum Projekt

Rund 2,4 Millionen Reisende und Pendler nutzen täglich in Nordrhein-Westfalen den ÖPNV auf der Schiene. Die deutschlandweit bevölkerungsreichste Metropolregion Rhein-Ruhr zählt nicht nur zu den fünf größten Ballungsräumen Europas, sondern ist auch ein herausragender Verkehrsknotenpunkt. Tendenz steigend. Hier setzt das RRX-Projekt an, denn auf der Kernstrecke zwischen Köln und Dortmund gibt es vergleichsweise wenige Direktverbindungen.
Der RRX wird das ändern.

Drei Säulen

Drei Säulen gehören zum umfassenden Ausbau-Projekt:

  • Zum einen ist der RRX ein neuer Zugtyp. Insgesamt 82 Exemplare werden gebaut. Sie bieten wesentlich mehr Platz als die jetzigen Regionalzüge und sie sind barrierefrei. Ende 2018 sind auf der Strecke des RE 11 (Düsseldorf - Kassel) die ersten Fahrzeuge in Betrieb gegangen. Neue Züge werden nach und nach in den Jahren 2019 und 2020 auf weiteren Regionalstrecken (zum Beispiel RE 5 ab Juni 2019 und RE 1 ab Juni 2020) zum Einsatz kommen und auch in Leverkusen halten.
  • Darüber hinaus wird die Schienen-Infrastruktur ausgebaut: Von Köln bis Dortmund umfasst das milliardenschwere Großprojekt auf der Kernstrecke durch elf Städte zahlreiche Baumaßnahmen: neue Gleise, breitere oder neue Über- oder Unterführungen, neue Stellwerke und Schallschutz gehören dazu.
  • Schließlich wird für den RRX ein neues Verkehrskonzept umgesetzt, so dass die Region mit sieben RRX-Linien vernetzt wird. Wenn alles abgeschlossen ist, können auch die Leverkusener im 15-Minuten-Takt sowohl nach Köln als auch in Richtung Düsseldorf und Ruhrgebiet fahren.

Bis dahin liegt aber noch viel Arbeit vor der DB Netz AG. Das Unternehmen der Deutschen Bahn plant und verwirklicht den Ausbau im Auftrag des Bundes.

Vielen Dank fürs Teilen