Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Info Corona-Virus
Info zu Impfungen

Info zu Impfungen

Informationen zum zeitlichen Ablauf der Impfkampagne in Nordrhein-Westfalen immer hier.

Mobile Impfangebote

Das mobile Impfteam macht an weiteren Stationen im Stadtgebiet Halt:

  • Am Mittwoch, 27.10.2021, 15:00 – 17:00 Uhr Parkplatz Calevornia, Bismarckstraße 182, 51373 Leverkusen

  • Am Donnerstag, 28.10.2021 von 08:00 – 13:00 Uhr auf dem Opladener Markt statt. Der Standort des Impfmobils ist vor der Aloysius-Kapelle (Kölner Str. 42, 51379 Leverkusen).
  • Am Sonntag, 31.10.2021, 13:00 – 18:00 Uhr, Rathausvorplatz, Friedrich-Ebert-Platz 2, 51373 Leverkusen

  • Am Mittwoch, 03.11.2021, 17:00 – 20:00 Uhr, Parkplatz McFit, Adolf-Kaschny Straße 19, 51373 Leverkusen

  • Am Donnerstag, 04.11.2021, 14:00 – 18:00 Uhr, AWO Opladen, Berliner Platz, 51379 Leverkusen 

  • Am Freitag, 05.11.2021, 10:00 – 16:00 Uhr, Parkplatz Baumarkt "Bauhaus" Leverkusen, Syltstraße 14, 51377 Leverkusen

  • Am Sonntag, 07.11.2021, 13:00 – 18:00, Martinsmarkt Schlebusch, Bergische Landstraße 30 (Höhe Parfümerie "Mallach"), 51375 Leverkusen

Bei allen Impfaktionen ist keine Terminabsprache nötig. Nur ein Personalausweis oder ein vergleichbares offizielles Dokument sollte mitgebracht werden und, sofern vorhanden, ein Impfpass.

Zu allen Terminen werden Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech bzw. die Einmalimpfung von Johnson & Johnson angeboten. Bei Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech sind zwei Impfungen notwendig. Der Termin für die Zweitimpfung findet dann zu einem späteren Zeitpunkt (etwa drei bis sechs Wochen) durch niedergelassene Hausärzte bzw. in einer Schwerpunktpraxis statt.

Impfmöglichkeiten

Denjenigen, die sich erst jetzt, nach Schließung des Impfzentrums, für eine Impfung entscheiden oder noch eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung benötigen, wird empfohlen, sich direkt mit einer Arztpraxis in Verbindung zu setzen und dort einen Termin zu vereinbaren. Dabei kann es sich sowohl um eine Hausarzt- als auch um eine Facharztpraxis handeln. 

Wer keine "Stammpraxis" hat, an die er sich wenden kann, findet über das Online-Impfregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) unter https://coronaimpfung.nrw/impfzentren/impfregister eine Übersicht über impfende Vertragsarztpraxen. Viele dieser Praxen impfen auch Bürgerinnen und Bürger, die noch nicht zu ihren Patienten gehören.

Auch nach Schließung des Impfzentrums wird sich die Stadt Leverkusen mit ihren Partnern weiter für den Impffortgang einsetzen. Die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt, KVNO und Maltesern wird im Rahmen der „Koordinierende Covid Impfeinheit“ – kurz: KoCI – fortgeführt. Das Impfangebot soll nun flexibler und näher an die Bürgerinnen und Bürger gebracht werden.

Derzeit wird ein Impfmobil geschaffen, das zeitnah im Stadtgebiet unterwegs sein wird. Außerdem laufen Planungen, in den Stadtteilen stetige Impfangebote in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten zu schaffen, z.B. in den Stadtteilbüros. Entsprechende Termine werden über die Medien, Homepage aber auch durch die verschiedenen Netzwerkpartner kommuniziert.

Darüber hinaus sollen weiterhin Impfangebote bei Veranstaltungen angeboten werden. Um die Ansprache zielgruppenorientierter auszurichten, erfolgen zudem Abstimmungen etwa mit dem Vorstand des Integrationsrates aber auch mit Multiplikatoren in den Stadtteilen.

Um zu erfahren, wo das nächste mobile Impfen stattfindet, kann auch die Hotline genutzt werden, Tel: (0214) 406-3333.

Impfzentrum geschlossen

Am 30. September 2021 wurde die letzte Injektion im Erholungshaus verabreicht - das Impfzentrum ist termingemäß geschlossen.
Am 8. Februar 2021 hatten Irma und Walter Westmeier als erste Leverkusener im  Impfzentrum eine Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.
Insgesamt wurden im gesamten Zeitraum 118.124 Impfungen durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums verabreicht, davon 65.255 Erstimpfungen und 52.869 Folgeimpfungen (Stand 27.9., Quelle KVNO).
Insgesamt wurden in Leverkusen bislang 232.635 Impfungen durchgeführt. (Quelle: RKI).
Weitere Zahlen auch aus anderen Städten und Kreisen auf der Seite der KVNO

Digitaler Impfnachweis

Parallel zum gelben Impfausweis kann der Impfstatus grundsätzlich auch per App – entweder in der CovPass-App oder in der Corona-Warn-App – nachgewiesen werden. Für die Nutzung des digitalen Impfnachweises mittels App muss für jede Impfung ein QR-Code eingescannt werden. 

Der digitale Impfnachweis kann in Apotheken und bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ausgestellt werden.

Über die Suche auf der Website mein-apothekenmanager.de können Apotheken gefunden werden, die digitale Impfnachweise ausstellen.

Vielen Dank fürs Teilen