Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Info Corona-Virus
Kultur: Blick nach vorn

Kultur: Blick nach vorn

Soweit möglich, sind Termine für Theater, Konzert oder Kabarett ins zweite Halbjahr 2020 verschoben und Nachholtermine gefunden. Andere Lösungen, wie etwa Gutscheine werden erwogen. Klar ist: "Keiner unserer Kunden soll einen Nachteil haben".

Blick nach vorn: Zweites Halbjahr

Das sagt Kulturdezernent Marc Adomat und zielt auf die aktuell ausgefallenen, eigenen Veranstaltungen der KulturstadtLev ab. Gleiches berichtet Thomas Helfrich, der Leiter der Bayer Kultur, für die abgesagten Termine im Rahmen deren Spielzeit. Beide erläuterten bei einem Pressegespräch am 15. April den Stand der Dinge.

Die Corona-Pandemie hat auch das öffentliche kulturelle Leben in der Stadt lahmgelegt. Die zentralen Spielstätten, das Forum und das Erholungshaus, sind vorläufig geschlossen. Alle städtischen Veranstaltungen sind derzeit bis zum 1. Mai abgesagt.
Wann und wie Veranstaltungen überhaupt wieder stattfinden können, hängt von den weiteren Entscheidungen in Land und Bund in Sachen Corona-Pandemie ab. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss. Auszugehen ist eher davon, dass Lockerungen, wenn sie denn kommen, insgesamt langsam und schrittweise erfolgen werden und sich zum jetzigen Zeitpunkt eher nicht auf Veranstaltungen mit Publikum richten werden.

Die Bayer Kultur beendet daher mit Bedauern die aktuelle Spielzeit vorzeitig. Diese würde normalerweise bis Mitte Juni andauern. Grund der Entscheidung: Die Empfehlung der Regierung laute, auch weiterhin auf Veranstaltungen und größere Versammlungen zu verzichten.
Ein Trost für die Besucher von Kulturstadt und Bayer Kultur: Für viele Veranstaltungen konnten bereits Nachholtermine im zweiten Halbjahr diesen Jahres vereinbart werden. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Neue Spielzeit vorbereitet
Adomat und Helfrich richten ihren Blick zeitlich nach vorn, auf das zweite Halbjahr. Da sind zum einen die nachgeholten Termine und, "die Spielzeit 2020/21 ist fertig vorbereitet", so Adomat. Wichtig ist beiden Kulturchefs, den Besuchern eine Perspektive für gemeinsame schöne Erlebnisse kultureller Art zu geben. Auch wenn sicher nicht sofort zur Normalität wie zuvor zurückgekehrt werden könne.

"Von uns für Euch"
Etwas Besonderes für die Zwischenzeit hat die Bayer Kultur für Publikum und Kunstschafffende ins Leben gerufen: ein stART-Festival Spezial. "Von uns für Euch" ist der Titel. 20 Künstlerinnen und Künstler präsentieren ein Video zu ihrem aktuellen Schaffen angesichts der Pandemie-Situation. Musik, Theater, bildende Kunst - eine große Bandbreite umfasst dieses Fesitval - online abrufbar unter www.kultur.bayer.de

Noch etwas Besonderes: Alle Künstlerinnen und Künstler erhalten für Ihre Arbeiten von der Bayer Kultur ein Honorar. Damit unterstützt die Kultureinrichtung auch an den Standorten Berlin und Weimar die Kunstschaffenden auch in finanziell schwierigen Zeiten.

Vielen Dank fürs Teilen