Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Frauen & Mädchen
Veranstaltungen + Newsletter

Veranstaltungen + Newsletter

Vorankündigung: Demo gegen Gewalt an Frauen

In Leverkusen findet erneut im Vorfeld zum „UN-Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen“, der weltweit jährlich am 25.11. begangen wird, am 22. November, ab 17.00 Uhr, ein Demonstrationsmarsch unter dem Motto „Leverkusen bricht das Schweigen – keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen!“ statt. Veranstalterin ist das städtische Frauenbüro in Kooperation mit dem Runden Tisch gegen Gewalt an Frauen Leverkusen. Treffpunkt ist das AWO-Familienseminar bzw. die AWO-Beratungsstelle Schwangerschaft und Paarberatung, Berliner Platz 3, 51379 Leverkusen. Dieses Jahr ist Zielpunkt des Demonstrationszugs das Junge Theater Leverkusen, Karlstraße 9 a, 51379 Leverkusen.

Dort wird dann im Foyer an Info-Ständen Material des Runden Tisches und der Beratungsstellen präsentiert. Ab 19 Uhr: Theaterstück „Kassandra“, mit Cornelia Gutermann-Bauer, Turmalin-Theater, in Kooperation mit dem Jungen Theater Leverkusen. Das Ein-Personen-Stück (Version Christa Wolf) thematisiert die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen, von Dominanz/Machtausübung, Diskriminierung und Freiheitsberaubung/Flucht. In der Rolle der `Seherin Kassandra`, wird deutlich, wie Reflexion der eigenen Stärken und Kräfte bewirken kann, sich zu wehren. Ausklang mit Fragen an die Künstlerin und Diskussion zur Prävention von Gewalt und Spektrum der Beratungsmöglichkeiten in Leverkusen.

Informationen zum Ablauf und zur Teilnahme an der Demonstration sowie zum Besuch des Theaterstücks, können Sie ab dem 30. Oktober 2018 im Frauenbüro erfahren. Wir freuen uns, wenn sich PassantInnen der lautstarken Aktion(mit Samba-Gruppe, Trillerpfeifen, Megaphon, etc.) anschließen und ins Theater mitgehen.

"Frauen gestalten ihre Stadt"

Die Reihe "Frauen gestalten ihre Stadt" bietet in lockerer Folge Veranstaltungen an, die das gesellschaftliche Engagement von Frauen thematisieren: sich in politische Entscheidungen einzumischen, die berufliche Rolle reflektieren, das Stadtleben mitgestalten, die eigene Lebenssituationen in den Blick nehmen. Wie geht das?

Eine Kooperation von Frauenbüro Stadt Leverkusen und Katholischem Bildungswerk Leverkusen und Deutschem Frauenring Leverkusen.

www.bildungswerk-leverkusen.de
www.frauenring-leverkusen.de

Aktuelles Thema:

Ausstellung "Wer braucht Feminismus?

"Wer braucht Feminismus? – Eine Ausstellung zur gleichnamigen Kampagne"
Die Ausstellungseröffnung findet am Dienstag, 4. September 2018 um 19.00 Uhr in der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Leverkusen statt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung.

Gesetz zur Gleichstellung erneuert

Das Landesgleichstellungsgesetz Für Nordrhein-Westfalen ist 1999 in Kraft getreten. Das Gesetz bildet zusammen mit der Gemeindeordnung die rechtliche Grundlage für die Arbeit der kommunalen Gleichstellungs-bzw. Frauenbeauftragten in den der Kreise, Städte und Gemeinden. Seit dem 14.12.2016 gilt die novellierte Fassung des Gesetzes.

http://www.frauenbueros-nrw.de/

Newsletter LAGazette

"LaGazette" stellt alle 3 Monate eine Zusammenfassung frauenpolitischer Berichte und Nachrichten vor. Sie erhalten einen aktuellen  Überblick zu frauenpolitischen Ereignissen, aktuellen Rechtsfragen und frauenspezifischer Sozial- und Kulturpolitik.
Die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle der Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenbüros und Gleichstellungsstellen in NRW  stellen diese News zusammen. Näheres unter http://www.frauenbueros-nrw.de/

Vielen Dank fürs Teilen