Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Gesundheit
Hospiz "PalliLev"

Erstes stationäres Hospiz: "PalliLev"

In Steinbüchel entsteht bis 2020 an der Steinbücheler Str./Ecke Bruchhauser Str. das erste stationäre Hospiz von Leverkusen. Ärzte und Pflegekräfte werden hier 12 schwerstkranke und sterbende Menschen palliativ-medizinisch versorgen und bis zu ihrem Tod begleiten. Oberstes Gebot der Palliativmedizin ist die möglichst schmerzfreie und würdige Versorgung von todkranken Menschen.

OB Richrath: "Eine solche Einrichtung hat gefehlt"

Gebaut wird das integrierte Hospiz- und Palliativzentrum von der neu gegründeten HKM-Stiftung und betrieben von der PalliLev gGmbH. Bei der Enthüllung des Bauschildes sagte Oberbürgermeister Uwe Richrath: "Eine solche Einrichtung hat bislang definitiv in Leverkusen gefehlt" und lobte das Engagement von Bauherr und zukünftigem Betreiber.

Ambulante Versorgung wird ergänzt

Er wies darauf hin, dass mit dieser Einrichtung eine Lücke geschlossen wird. Sie ergänzt die in Leverkusen existierende ambulante Palliativ-Versorgung von Schwerstkranken und Sterbenden. Auch das Klinikum Leverkusen verfügt über eine Palliativ-Station. Ziel ist es hier, die betroffenen Menschen vom Krankenhaus in die ambulante Palliativ-Pflege nach Hause zu entlassen. 

Die Akteure der ambulanten Versorgung, das ambulante Palliativzentrum (APZ) und der ambulante Hospizverein "Hospiz Leverkusen" werden auch im zukünftigen "PalliLev" mit Koordinationsstellen vertreten sein.  

In seiner einleitenden Rede erläuterte Bauherr Klaus Müller, der mit seiner Frau Heike die HKM-Stiftung gegründet hat, seine Beweggründe: "Dies ist die erste Immobilie und der erste Schritt. Ziel der Stiftung ist es, Immobilien für benachteiligte Menschen in Leverkusen zu errichten."

Förderverein gegründet 

Der Arzt Dr. Manfred Klemm von der Ärztegenossenschaft "Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen" warb darum, in den Förderverein PalliLev e.V. einzutreten, um das künftige Hospiz dauerhaft mit Spenden zu unterstützen. 

Vielen Dank fürs Teilen