Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Natur & Umwelt
Stadtradeln 2018

Stadtradeln 2018

Fürs Radfahren und damit fürs Klima und die eigene Gesundheit in die Pedale treten, das ist das Ziel der Kampagne "Stadtradeln" vom Klima-Bündnis. Dieses Jahr findet die Aktion im zehnten Jahr statt. Leverkusen ist zum dritten Mal mit von der Partie: vom 16.6. bis 6.7.2018.

Rad-Kilometer sammeln

Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitiker und Bürger im Rahmen von "Stadtradeln" für mehr Klimaschutz und Radverkehr gemeinsam in die Pedale. Leverkusen nimmt zum dritten Mal an der Klima-Bündnis-Kampagne teil. Vom 16. Juni bis 6. Juli ist es wieder soweit: Alle, die in Leverkusen leben und arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)Schule besuchen, können sich anmelden und möglichst viele Radkilometer sammeln. Ob allein oder im Team: Die Anmeldungen gehen an https://www.stadtradeln.de/index.php?&&id=4061

Alle Fragen rund um Anmeldung und Teilnahme beantwortet der Mobilitätsmanager der Stadt Leverkusen: Christian Syring, Telefon: 0214/406-8858.

3 Wochen mit dem Rad unterwegs

Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen oder dort eintreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Ziel der Kampagne: Die Radler sollen in den drei Wochen das Rad so oft wie möglich beruflich oder auch privat nutzen und so Radkilometer sammeln. Wer mitmacht, stellt schnell fest, dass das Fahrrad eine echte Alternative ist. Es ist auf kurzen Strecken schneller, die Parkplatzsuche entfällt, und nach kurzer Zeit stellt sich schon ein Trainingseffekt ein.

7,5 Mio. Tonnen Co2 sparen 

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr. Einen großen Anteil daran hat der innerörtliche Verkehr. Wenn in den Innenstädten nur 30 Prozent der Kurzstrecken bis zu sechs Kilometern mit dem Fahrrad bewältigt würden, ließen sich damit etwa 7,5 Mio. Tonnen Co2 einsparen.