Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Natur & Umwelt
Luftreinhalteplan

Luftreinhalteplan aktualisiert

Die europaweit verbindliche Luftqualitätsrichtlinie (in Deutschland umgesetzt in der 39. BImSchV) schreibt seit 2010 aus Gründen des Gesundheitsschutzes die Einhaltung eines Jahresmittelwertes von 40 µg/m³ (Mikrogramm pro Kubikmeter) für Stickoxid (NO2) vor.

An der Messstation Gustav-Heinemann-Straße ist dieser Grenzwert überschritten worden. Bereits im April/Mai 2019 wurde ein Entwurf des Luftreinhalteplans für das Stadtgebiet von Leverkusen offen gelegt. Nach Neuberechnungen der Verursacheranalysen durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW (LANUV) ergaben sich veränderte Prognosen, auf deren Grundlage die vorgeschlagenen Maßnahmen neu bewertet wurden.  

Erneute Offenlage

Der aktualisierte Luftreinhalteplan für das Stadtgebiet Leverkusen wird daher erneut offengelegt. Die Maßnahme "Einrichtung einer grünen Umweltzone" und auch eine Geschwindigkeitsreduzierung auf der Autobahn wurden als nicht mehr "verhältnismäßig" eingestuft, da das LANUV davon ausgeht, dass die Grenzwerte bereits ab 2020 eingehalten werden können. Dies teilte die Bezirksregierung Köln als zuständige Behörde jetzt im Rahmen einer öffentlichen Bekanntmachung mit.

Ab sofort: Vier Wochen Einsicht für die Bürger 

Die Bürgerinnen und Bürger bekommen daher beim Fachbereich Umwelt in Leverkusen und auch bei der Bezirksregierung in Köln erneut Gelegenheit, Einsicht in den Plan zu nehmen. Stellungnahmen, Anregungen und Ergänzungen können bis zum 22. Oktober eingereicht werden. Der Plan kann auch im Internet (siehe Info-Box) eingesehen werden.

Offenlage-Zeitraum: 09. September bis 8. Oktober 2019

Stadt Leverkusen - Fachbereich Umwelt, Quettinger Straße 220, 51381 Leverkusen, Raum 207/220

  • montags bis donnnerstags: 08.30 Uhr - 15.30 Uhr
  • freitags: 08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Einsichtnahme bei der Bezirksregierung Köln, Zeughausstraße 2-10, 50667 Köln: 

  • montags bis freitags: von 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr.

Mailadressen für Stellungnahmen:

  • lrpbezreg-koelnde
  • 32stadt.leverkusende


Bezirksregierung Köln zuständig
Die Bezirksregierung in Köln ist zuständige Behörde. 2017 lud sie alle interessierten Bürger ein, ihre Anregungen, Hinweise und Ideen zum zukünftigen Luftreinhalteplan für die Stadt mitzuteilen. Auf dieser Basis entstand ein Entwurf, für den jetzt die zweite Offenlage beginnt.

Vielen Dank fürs Teilen