Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Stadtpolitik
Konzept für "Schlebusch Post"

Bezirk stimmt für Gesamtplanung

Einstimmig haben sich die Mitglieder der Bezirksvertretung III am Donnerstag, 28. Novemver, dafür ausgesprochen, eine Gesamtkonzeption für den Verkehrsbereich „Schlebusch Post“ zu erarbeiten. Diese soll Belange aller Verkehrsteilnehmer einbeziehen. Es geht um die Verkehrssituation im zentralen Bereich Bergische Landstraße/Herbert–Wehner–Straße/Odenthaler Straße. 
Mit dem Votum für eine Gesamtplanung werden zugleich die Planung einer Busspur an der Odenthaler Straße sowie diejenige zu einem Kreisverkehr Schlebusch Post ausgesetzt. Die Gesamtkonzeption soll bis Ende 2020 vorliegen.   

Vor Beginn der Sitzung hatten Bürgerinnen und Bürger ihren Protest gegen die Busspur an der Odenthaler Straße zum Ausdruck gebracht: Sie überreichten Listen mit 3256 Unterschriften gegen die vom Rat im Oktober beschlossene Planung der Maßnahme. Oberbürgermeister Uwe Richrath und Bezirksvorsteher Frank Schönberger nahmen die Listen stellvertretend für den Rat der Stadt entgegen.

Die Bezirksvertretung III (zuständig für die Stadtteile Schlebusch, Steinbüchel, Lützenkirchen und Alkenrath) folgt mit ihrer Entscheidung auch dem einstimmigen Votum des Bürger- und Umweltausschusses für ein Gesamtkonzept.

Vielen Dank fürs Teilen