Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Stadtpolitik
Wahlen
Briefwahl Europawahl 2019

Briefwahl beantragen

Die Wahlbenachrichtigungen wurden an die Bürger versandt. Damit startete zugleich die Briefwahl für die Europawahl am 26. Mai 2019. Die Unterlagen müssen am Wahltag bis spätestens 18 Uhr per Post eingegangen sein. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit, die Briefwahlscheine persönlich im Rathaus Wiesdorf bis 18 Uhr abzugeben.

Wahlbenachrichtigung und Briefwahl

Jeder stimmberechtigte Einwohner erhält eine Wahlbenachrichtigung. Diese Karte informiert über den Wahltermin, den Ort des jeweiligen Wahllokals und die Briefwahlmöglichkeit.
Die Briefwahl kann online beantragt werden. Das bedeutet: Der Wahlberechtigte erhält dann die Wahlunterlagen, den Wahlschein, per Post nach Hause geschickt und kann dort wählen. Anschließend wird der Brief an die Stadt zurückgesandt. 
Es gibt außerdem die unmittelbare Briefwahl vor Ort im Bürgerbüro der Stadt im Rathaus Wiesdorf. Dafür reicht es, wenn die oder der Wahlberechtigte sich ausweisen kann.

Fristen
Online können die Wahlscheine bis Mittwoch, 22. Mai, um 12 Uhr beantragt werden.
Werden die Unterlagen im Bürgerbüro selbst abgeholt, verlängert sich die Frist bis zum Freitag, 24. Mai, 12 Uhr.
Bei der Rücksendung der Wahlunterlagen per Post ist darauf zu achten, dass der Brief rechtzeitig ankommt. Die persönliche Abgabe der Unterlagen vor Ort im Rathaus Wiesdorf ist am Wahlsonntag bis 18 Uhr möglich. Denn um 18 Uhr endet die Wahl und danach beginnt die Auszählung der Stimmen.

Mobil per QR-Code

Jede Wahlbenachrichtung hat einen je eigenen, sogenannten "QR-Code" aufgedruckt. Nach dem Scannen dieses Codes kann die Briefwahl einfach auch über Smartphone oder Tablet beantragt werden.
Kostenlose QR-Code-Reader gibt es als Apps zum Herunterladen in den üblichen Stores. 

Per Post oder persönlich im Rathaus

  • Per Post: Dazu wird die Rückseite der Benachrichtigungskarte ausgefüllt, unterschrieben und im frankierten Umschlag an das Wahlamt zurückgesandt. Achtung: Bitte Laufzeit des Postweges beachten. Die Anträge müssen rechtzeitig eingehen. 
  • Persönlich: im Briefwahlbüro im Rathaus. Dort können Sie die Briefwahl beantragen und direkt wählen. Das geht auch ohne Wahlbenachrichtigung. Dafür wird jedoch der Personalausweis oder der Reisepass benötigt.
  • Mit einer unterschriebenen Vollmacht können Briefwahlunterlagen zudem für einen Dritten beantragt werden. Zum Formular mit Vollmacht.

Adresse Briefwahlbüro

im Bürgerbüro:
Rathaus 4. Etage 
Friedrich-Ebert-Platz 1
Leverkusen-Wiesdorf

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag: 8 Uhr bis 16 Uhr
Mittwoch: 8 Uhr bis 13 Uhr
Donnerstag: 8 Uhr bis 18 Uhr
Freitag: 8 Uhr bis 13 Uhr
Freitag (24. Mai): 8 Uhr bis 18 Uhr

Die Briefwahlunterlagen können auch für eine auswärtige Versandanschrift angefordert werden. Denken Sie in diesem Fall bitte an die für die erfolgreiche Postzustellung erforderliche Bezeichnung der Unterkunft/den Namen des Wohnungsgebers und die vollständige, auswärtige Adresse.

Briefwahl: Unterlagen

Die Briefwahl-Unterlagen enthalten:
- Stimmzettel für die Wahl zum Europäischen Parlament
- blauen Stimmzettelumschlag
- roten Rücksendeumschlag (Wahlbrief)
- Merkblatt zur Briefwahl
- Wahlschein

Blinde und sehbehinderte Menschen können kostenlose Wahlhilfen unter der bundesweiten Hotline 01805-666 456 (0,14 €/Min aus dem Festnetz) oder bei den Landesgeschäftsstellen der Blinden- und Sehbehindertenvereine in Nordrhein-Westfalen anfordern.

Wer seinen Wahlbrief per Post versendet, sollte darauf achten, dass der Brief rechtzeitig ankommt.
Der letzte Termin zur Abgabe im Rathaus ist der 26. Mai 2019, 18 Uhr.  

Vielen Dank fürs Teilen