Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Stadtverwaltung
Arbeitgeberin Stadt
Azubis 2018

22 neue Auszubildende

Sie werden unter anderem Verwaltungswirt/in, Bachelor of Laws oder Fachangestellte(r) für Bäderbetriebe: 22 junge Frauen und Männer starten jetzt ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung.

Start bei der Stadt

Simone Fey-Hoffmann, Leiterin des Fachbereichs Personal und Organisation, hat die neuen Auszubildenden zum Start bei der Stadt begrüßt und ihnen die Ernennungsurkunden beziehungsweise die Ausbildungsverträge überreicht. Die jungen Erwachsenen werden vorwiegend im Verwaltungsbereich ausgebildet und zwar zu:
Verwaltungsfachangestellten, Verwaltungswirten, Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Archiv), Fachangestellten für Bäderbetriebe, Bachelor of Laws und Bachelor of Arts.

Am Anfang der Ausbildung lernen die neuen Kollegen zunächst die Abteilungen in der Verwaltung kennen, in denen sie zuerst eingesetzt werden. Nach den Ferien werden sie, neben der Ausbildung vor Ort, zwei Tage in der Woche die Berufsschule und/oder das Bergische Studieninstitut in Wuppertal besuchen.
Diejenigen der Azubis, die per dualem Studium ihre Ausbildung machen, sind in den ersten neun Monaten an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln. Danach sammeln sie praktische Erfahrungen in den unterschiedlichen Fachbereichen der Stadtverwaltung.

Neue Ideen und frischen Wind

Anfang September dann hat Oberbürgermeister Uwe Richrath einen Teil der Auszubildenden persönlich begrüßen können. Es waren zwölf junge Frauen und Männer, die bei der Stadtverwaltung in diesem Jahr eine Ausbildung als Stadtinspektoranwärterinnen und -anwärter beginnen.

Diese Ausbildung erfolgt als duales Studium mit den Abschlüssen Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts. Stellvertretend für alle Azubis, begrüßte Richrath die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Junge motivierte Leute wie Sie brauchen wir in der Stadtverwaltung, nicht nur wegen des demographischen Wandels. Sondern auch deshalb, weil eine Verwaltung auch immer Menschen braucht, die mit neuen Ideen und Sichtweisen frischen Wind bringen."

Vielen Dank fürs Teilen