Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Sport
Sport aktuell
Finale in Berlin

Werkself kämpfte um den Pokal

Endspiel in Berlin: Am Samstag, 4. Juli, ist Bayer 04 Leverkusen gegen Bayern München zum Finale um den DFB-Pokal angetreten. Leider bleibt der Traum vom Pokal für Leverkusen zunächst weiter unerfüllt. Rekordmeister und Favorit Bayern München siegte mit 4:2.

"Nach einem großartigen Finale hat es für einen Sieg leider nicht gereicht", bedauert auch Oberbürgermeister Uwe Richrath.
Er gratuliert zum einen dem Pokalgewinner Bayern München.

Gleichzeitig zollt er der Leistung der heimischen Werkself "allergrößten Respekt für eine hervorragende Saison." Unter coronabedingten Einschränkungen seien kontinuierlich Top-Leistungen abgerufen worden. Daher sei der Einzug ins Finale auch ein großer Erfolg.

Die Fußball-Saison ist noch nicht vorbei. Der OB richtet den Blick nach vorn, auf die Europa League. Sie wird ab August als Turnier in Nordrhein-Westfalen ausgetragen. Bayer 04 hat gute Chancen, zunächst ins Viertelfinale einzuziehen. Daumendrücken ist also weiter angesagt. "Ein Pokal ist noch möglich. Weiter geht's, Bayer 04!", so der OB.

"Leverkusen steht hinter Euch!"

Schwarz und rot sind die Farben der Stadt kurz vor dem Pokalfinale im Berliner Olympiastadion gewesen. Ob am Rathaus, an der BayArena oder am Neulandpark: Ganz Leverkusen zeigte mit schwarz-roten Flaggen ihre Unterstützung für ihre Mannschaft, die Werkself.

Sicher nicht nur für Oberbürgermeister Uwe Richrath war das Endspiel ein "großartiges Ereignis. Jetzt 'fahren' wir nach Berlin!".
Letzteres war im übertragenen Sinn gemeint, denn gefahren ist nur die Mannschaft. Wegen der Corona-Pandemie musste auch dieses Fußballspiel ohne Zuschauer stattfinden.

Vor 27 Jahren, 1993, hat Bayer 04 zum letzten Mal den "Pott", den DFB-Pokal gewonnen. Ein Sieg am Samstag gegen Meister und Titelverteidiger Bayern München hätte also auch einen lang ersehnten Traum der Leverkusener Elf erfüllt.

Dabei konnte sich die Werkself der großen Unterstützung aus ihrer Heimatstadt und ihrer Fans sicher sein: Fahnen an vielen Orten in der Stadt bis hin zum Wasserturm, Zuspruch und Begeistung auch in sozialen Netzwerken. "Leverkusen steht hinter Euch!", lautete die Botschaft. 

  • Das DFB-Pokalfinale wurde am Samstag, 4. Juli, live im Free-TV von der ARD übertragen. Anpfiff war gegen 20 Uhr. 

    Info zu weitere Übertragungskanälen auch im Internet hier.   

Vielen Dank fürs Teilen