Sprungmarken

Niederschlagswassergebühren 

Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Abwasseranlage werden Gebühren erhoben.

  • Überblick

    Die Niederschlagswassergebühr bemisst sich nach der bebauten, überbauten und befestigten Grundstücksfläche, von der das Regenwasser in die öffentliche Abwasseranlage eingeleitet wird (angeschlossene Grundstücksfläche).

    Berechnungseinheit für die Gebühr ist ein Quadratmeter (m²) der angeschlossenen Grundstücksfläche. Lückenlos begrünte Dächer werden bei der Bemessung der Gebühr nur mit der Hälfte der bebauten oder überbauten Grundstücksfläche angesetzt. Hierbei ist die Grundstücksfläche zu verstehen, die von den zum Grundstück gehörenden Gebäuden überdeckt wird (einschließlich Dachüberstände), zum Beispiel Wohn- und Geschäftshäuser, Fabriken, Lager, Werkstätten, Garagen.

    Zu den befestigten Flächen zählen - soweit nicht in der überbauten Fläche bereits enthalten - unter anderem Höfe, Terrassen, Kellerausgangstreppen, Wege, Stell- und Parkplätze, Rampen und Zufahrten mit Oberflächen bestehend aus Beton, Asphalt, Pflaster, Platten oder anderen wasserundurchlässigen Materialien.

    Nähere Informationen zu den Gebühren finden Sie hier.

    Adresse

    Anschrift

    Verwaltungsgebäude Miselohestraße
    Miselohestraße 4
    51379 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Stadtverwaltung
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen





    Kartenansicht

    Barrierefreiheit

    Rampe, Aufzug, WC
  • Details

    Rechtsgrundlagen

    • Gebührensatzung der Stadt Leverkusen für die Entwässerung von Grundstücken
    • Gemeindeordnung NW
    • Wassergesetz NW
    • Kommunalabgabengesetz NW

    Einige rechtliche Grundlagen können unter Downloads/Links als PDF-Dokumente heruntergeladen werden!

  • Kontakt

Vielen Dank fürs Teilen