Sprungmarken

Fischschonbezirk Wuppermündung 

  • Überblick

    Die Obere Fischereibehörde (Bezirksregierung Köln) weist den Rhein im Wuppermündungsbereich – in der Karte blau hinterlegt – wegen seiner Bedeutung für die Erhaltung des Atlantischen Lachses (Salmo salar) als Fischschonbezirk aus.
    Der Atlantische Lachs ist im Anhang II der Flora-Fauna- Habitat - Richtlinie aufgeführt. Ein Wanderfischprogramm soll in NRW einen sich selbst erhaltenden Bestand schaffen.
    Der Fischschonbezirk ‚Wuppermündung’ hat folgende Abgrenzungen:
    Im Rhein von der Buhne südlich des Rhein - km 703 bis zum Rhein - km 703,7 und von der Strommitte bis zur Uferlinie des rechten Rheinufers.
    In der Wupper erstreckt sich der Schonbezirk 240 m flussaufwärts ab der Buhnenspitze der Wuppermündung beidseitig entlang der Uferlinie. 
    Im Fischschonbezirk sind alle Handlungen verboten, die den Bestand des Atlantischen Lachses gefährden.
    Insbesondere ist verboten  vom 01. September bis 31. Dezember zu angeln sowie die Wat-, Netz- oder Reusenfischerei zu betreiben.
    Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden.

    Adresse

    Anschrift

    Stadt Leverkusen - Fachbereich Umwelt
    Quettinger Str. 220
    51381 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Stadtverwaltung
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Hinweise

    Anfahrt über die Autobahn:
    Autobahnausfahrt 22-Leverkusen Opladen auf die Bundesstraße B8.
    B8 Bonner Straße auf die Fixheider Straße fahren. Von dort aus links auf die Borsigstraße abbiegen und an der ersten Kreuzung rechts auf die Quettinger Straße abbiegen. Direkt auf der linken Seite befindet sich das Gebäude.

    Erreichbarkeit mit dem ÖPNV

    Buslinien 209, 220, 231 - Haltestelle "Quettinger Straße"

    Öffnungszeiten

    Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen

Vielen Dank fürs Teilen