Sprungmarken

Aufenthaltserlaubnis 

Ausländer, die nicht die Staatsangehörigkeit eines EU-Staates oder eines EWR-Staates besitzen, benötigen für einen längerfristigen Aufenthalt in Deutschland grundsätzlich eine Erlaubnis. Diese Aufenthaltserlaubnis wird auf Antrag erteilt und ist ein befristeter Aufenthaltstitel.

  • Überblick

    Mögliche Aufenthaltserlaubnisse sind u. a.:

    • Familienzusammenführung
    • Studium, Sprachkurse
    • Au-pair-Beschäftigung
    • Schüleraustausch/Schulbesuch (sonstige Ausbildungszwecke)
    • Beschäftigung
    • Forschung
    • Selbstständige Tätigkeit
    • Aufenthalt aus verschiedenen humanitären Gründen

    Zur Erteilung oder Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis müssen die allgemeinen Voraussetzungen erfüllt werden, z. B. Vorlage eines gültigen Nationalpasses oder eigenständige Sicherstellung des Lebensunterhaltes.

    Ob andere Voraussetzungen erfüllt werden müssen, hängt vom jeweiligen Aufenthaltszweck ab. Hiernach richtet sich auch, ob Ausnahmen vom Vorliegen allgemeiner Voraussetzungen zugelassen werden können. Für eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis sollte 6 bis 8 Wochen vor Ablauf des Aufenthaltstitels einen Antrag gestellt werden. Hierzu ist unbedingt die Vorlage des gültigen Nationalpasses oder Passersatzes erforderlich.

    Die persönliche Vorsprache ist erforderlich, bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren gemeinsam mit dem/der Sorgeberechtigten.

    Adresse

    Anschrift

    Rathaus
    Friedrich-Ebert-Platz 1
    51373 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Barrierefreiheit

    Öffnungszeiten

    Terminvereinbarungen per Telefon: (0214) 406 - 3344 oder per Mail: 333-ABHstadt.leverkusende

  • Details

    Unterlagen

    In der Regel sind bei Erteilung und Verlängerung folgende Unterlagen vorzulegen:

    - gültiger Nationalpass oder Passersatz
    -
    aktuelles biometrisches Foto (nicht älter als 6 Monate)
    -
    Nachweis über den Krankenversicherungsschutz
    - N
    achweis über die Sicherung des Lebensunterhaltes
    -
    Verdienstbescheinigung
    -
    Mietvertrag

    Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Unterlagen erforderlich werden.

    Gebühren

    Die Gebühren für die Erteilung und Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis sind unterschiedlich je nach Aufenthaltszweck und können auf Nachfrage mitgeteilt werden. Die Höhe kann auch der Aufenthaltsverordnung entnommen werden (§§ 44 bis 54 AufenthV). 

    Zahlungsart

    Bar oder mit EC-Karte und PIN.

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen

Vielen Dank fürs Teilen