Sprungmarken

Reisepass 

Für Reisen in bestimmte Länder benötigen Sie einen Reisepass. Dieser wird für Personen ab zwölf Jahren ausgestellt. Auf Wunsch der Eltern kann auch für Kinder unter zwölf Jahren ein Reisepass beantragt werden.

  • Überblick

    Aktuelle Regelung des Bundesinnenministeriums:

    Im Rahmen internationaler Abkommen akzeptieren die meisten europäische Staaten (darunter Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Schweiz und Slowenien) auch Pässe deren Gültigkeit bis zu einem Jahr abgelaufen sind. Einzelheiten hierzu sind unter dem regelmäßig aktualisierten Link der Bundespolizei unter https://www.bundespolizei.de/Web/DE/01Sicher-auf-Reisen/06Passrechtliche-Hinweise/03Anerkennung-von-Ausweisdokumenten/Anerkennung-von-Ausweisdokumenten_node.html nachzulesen.

    Mit dieser Regelung ist jedoch keine Reisegarantie verbunden. Um etwaige Schwierigkeiten bei der Reise mit abgelaufenen Dokumenten zu vermeiden, wird daher empfohlen, nur mit gültigen Dokumenten zu reisen. Zur Frage, ob und inwieweit der Staat des Reiseziels Einreisebeschränkungen gelockert hat, sollten vor Antritt der Reise Informationen eingeholt werden. Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen des Ziellandes sind u. a. in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes unter (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit) abrufbar.

    Damit ist selbstverständlich ebenfalls verbunden, dass Betroffene, deren Ausweisdokumente ab dem 01.03.2020 abgelaufen sind, kein Bußgeldverfahren zu befürchten haben. Diese Regelung gilt bis maximal ein Jahr nach Ablauf der Gültigkeit.

    Einzelheiten hierzu sind unter dem regelmäßig aktualisierten Link des Bundesinnenministeriums unter https://www.bmi.bund.de/DE/themen/moderne-verwaltung/ausweise-und-paesse/ausweise-und-paesse-node.html abrufbar.

    Vor diesem Hintergrund sollten alle Bürgerinnen und Bürger, die von der Regelung des Bundesinnenministeriums profitieren, von Terminanfragen zur Beantragung von Pässen und Personalausweisen absehen – sofern keine besonders zu begründende Dringlichkeit vorliegt.

    Vorsorglich wird um Verständnis gebeten, dass im Rahmen der gebotenen Priorisierung von Anträgen diese Anträge auf Neuausstellung von Pässen aktuell nachranging behandelt werden, damit andere dringliche Angelegenheiten zeitnah erledigt werden können.

     

    Antragstellung  

    Sofern Sie in Leverkusen Ihren alleinigen Wohnsitz oder Ihre Hauptwohnung haben, leitet das Sachgebiet Meldewesen Ihren Passantrag an die Bundesdruckerei in Berlin weiter. Dort erfolgt die Produktion Ihres Reisepasses und rund vier Wochen später können Sie ihn abholen.

    Sollten Sie Ihren Reisepass früher benötigen, haben Sie die Möglichkeit einen sogenannten "express-ePass" zu bestellen (siehe Gebührenübersicht unter "Details").
    Für "Vielreisende" besteht zudem die Möglichkeit der Beantragung eines 48-Seiten-ePasses (statt 32 Seiten). Auch diesen Pass können Sie im "express-Verfahren" bestellen (siehe Gebührenübersicht).
    Die im "express-Verfahren" beantragten Reisepässe liegen rund drei bis fünf Werktage nach Antragstellung im Rathaus zur Abholung bereit.

    Den Antrag müssen Sie persönlich stellen. Sie können sich dabei nicht durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen.
    Der Reisepass enthält einen Chip auf dem neben dem Lichtbild auch die Fingerabdrücke gespeichert sind. Bei Kindern unter sechs Jahren werden jedoch keine Fingerabdrücke erfasst.

    Um Wartezeiten in punkto Ausweis zu vermeiden, können Sie vorab online einen Termin vereinbaren.

    Adresse

    Anschrift

    Rathaus
    Friedrich-Ebert-Platz 1
    51373 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Barrierefreiheit

    Öffnungszeiten

    Zur Zeit ist eine Vorsprache nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. 

    Ausnahme: MobilPass -
    Antrag und Ausgabe an der Information im EG Rathaus Wiesdorf,
    Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr,
    Mittwoch nur für Berufstätige 12 Uhr bis 16 Uhr

  • Details

    Unterlagen

    • Personalausweis / bisheriger Reisepass / Kinderausweis / Kinderreisepass / Identitätsnachweis
    • Neues biometrisches Passfoto (das Bild muss der Fotomustertafel entsprechen
    • Bei Minderjährigen (unter 18 Jahren) ist bei Antragstellung die persönliche Vorsprache mindestens eines Elternteils erforderlich.

      Seit 2.11.2007 werden bei der Aufnahme des Antrages vom Antragsteller Fingerabdrücke benötigt, die im Chip des Passes gespeichert werden. Dafür stehen im Bürgerbüro "Fingerabdruck-Scanner" zur Verfügung. Eine Speicherung dieser Abdrücke außerhalb des Chips erfolgt nicht.

    Auf Wunsch können Sie die im Chip Ihres Reisepasses gespeicherten Daten bei Abholung einsehen.

    Gebühren

    Produkt Gebühr gültig
    ePass - normal - über 24 Jahre

    60,00 €

    10 Jahre
    ePass - normal - unter 24 Jahre 37,50 € 6 Jahre
    ePass - express - über 24 Jahre 92,00 € 10 Jahre
    ePass - express - unter 24 Jahre 69,50 € 6 Jahre
    ePass - 48 Seiten - normal - über 24 Jahre 82,00 € 10 Jahre
    ePass - 48 Seiten - normal - unter 24 Jahre 59,50 € 6 Jahre
    ePass - 48 Seiten - express - über 24 Jahre 114,00 € 10 Jahre
    ePass - 48 Seiten - express - unter 24 Jahre 91,50 € 6 Jahre


    Mit der Abholung Ihres Reisepasses können Sie eine andere Person formlos schriftlich beauftragen.
    Die Person muss sich bei Abholung ausweisen können und ggf. Ihren alten Reisepass mitbringen.

    Zahlungsart

    Die Gebühren können bar oder mit EC-Karte und PIN-Nummer bezahlt werden.
  • Kontakt

Vielen Dank fürs Teilen