Sprungmarken

Führerschein - Erstantrag 

Für den erstmaligen Erwerb eines Führerscheins (Fahrerlaubnis) müssen Sie einen Antrag bei der Führerscheinstelle Leverkusen stellen. Sie können dazu jedoch auch Ihre Fahrschule bevollmächtigen.

  • Überblick

    Sie können auch online einen Termin für dieses Anliegen buchen. Bitte folgen Sie diesem Link zur Online-Terminvereinbarung.

    Adresse

    Anschrift

    Verwaltungsgebäude Haus-Vorster-Straße
    Haus-Vorster-Straße 8
    51379 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Fachbereich Ordnung und Straßenverkehr
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Öffnungszeiten

    Zurzeit ist eine Vorsprache nur nach vorheriger Online-Terminvereinbarung möglich.

  • Details

    Unterlagen

    • gültiger Personalausweis oder Reisepass
    • ein aktuelles biometrisches Passfoto
    • eine Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle. Anerkannte Sehteststellen sind der Technische Überwachungsverein (TÜV), Optiker oder Augenärzte. Die Bescheinigung ist zwei Jahre gültig. Für die Klassen C, C1, CE und C1E sowie D, D1, DE und D1E benötigen Sie ein augenfachärztliches Gutachten. Dieses Gutachten erhalten Sie bei

      - einem Augenarzt
      - einem Betriebs- oder Arbeitsmediziner
      - einem Arzt einer Begutachtungsstelle für Fahreignung
      - einem Arzt des Gesundheitsamtes sowie
      - von anderen Ärzten der öffentlichen Verwaltung

      Das augenfachärztliche Gutachten ist ebenfalls zwei Jahre gültig.

    • eine Bescheinigung über die Teilnahme am 1. Hilfe Lehrgang (9 Unterrichtsstunden). Die Schulungsbestätigung ist unbegrenzt gültig. Für die Klassen C, C1, CE und C1E sowie D, D1, DE und D1E ist eine Bescheinigung über die Ausbildung in Erster Hilfe notwendig. Diese Bescheinigung ist ebenfalls unbegrenzt gültig.
    • eine Anmeldebestätigung der ausbildenden Fahrschule oder eine Kopie des Ausbildungsvertrages

    Möchten Sie die Klassen C, C1, CE, C1E oder D, D1, DE, D1E erwerben, benötigen Sie außerdem

    • eine Bescheinigung über die ärztliche Eignungsuntersuchung eines Arztes Ihrer Wahl. Die Bescheinigung darf bei Antragstellung nicht älter als ein Jahr sein.
    • bei gewerblicher Nutzung einen Nachweis der Grundqualifikation/Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz für die Eintragung der Schlüsselzahl 95 in den Führerschein
    • Ausschließlich für die Klassen D, D1, DE, D1E einen Nachweis über die leistungspsychologische Untersuchung. Diese Untersuchung beinhaltet einen Test der

      1. Belastbarkeit
      2. Orientierungsleistung
      3. Konzentrationsleistung
      4. Aufmerksamkeitsleistung
      5. Reaktionsfähigkeit

      Der Nachweis über die leistungspsychologische Untersuchung ist ein Jahr gültig.


     

    Gebühren

    • 42,60 € ohne Festsetzung einer Probezeit
    • 44,40 € mit Festsetzung einer Probezeit
    • 13,00 € für das Führungszeugnis (Klasse D, D1, DE, D1E)
    • gegebenenfalls 7,70 € für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung (Zwischenbescheinigung)
    • 28,60 € für die Eintragung der Schlüsselzahl
    • 130,00 € bis 280,00 € nach vergangener Sperrfrist

    Rechtsgrundlagen

    • Straßenverkehrsgesetz
    • Fahrerlaubnis-Verordnung
  • Kontakt

Vielen Dank fürs Teilen