Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Bürgerservice Online
Bürger, Umwelt und Soziales
Soziales
Abt. 502 Soziale Leistungen
Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung 

Die Grundsicherung ist eine eigenständige soziale Leistung. Sie stellt den grundlegenden Bedarf für den Lebensunterhalt älterer und dauerhaft voll erwerbsgeminderter Menschen sicher.
  • Überblick

    • Öffnungszeiten:
      Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
      oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
      Eingangszone Raum 036

    Anspruchsberechtigt sind Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland

    • die die Regelaltersgrenze erreicht haben oder 
    • die das 18. Lebensjahr vollendet haben und unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage aus medizinischen Gründen dauerhaft voll erwerbsgemindert sind.

    Anspruch auf Leistungen haben Personen, wenn sie ihren Lebensunterhalt nicht aus eigenem Einkommen und Vermögen bzw. aus dem Einkommen und Vermögen des nicht getrennt lebenden Ehegatten oder des eheähnlichen Partners bestreiten können.

    Keinen Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung haben

    • Personen, wenn das Einkommen von Unterhaltspflichtigen jährlich einen Betrag von 100.000,00 € (je Kind bzw. Eltern gemeinsam) übersteigt,
    •  Personen, die ihre Bedürftigkeit innerhalb der letzten 10 Jahre vorsätzlich grob fahrlässig herbeigeführt haben sowie
    •  ausländische Staatsangehörige, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten.

      Anträge können beim Fachbereich Soziales gestellt werden:
      Sachgebiet Soziale Leistungen
      Verwaltungsgebäude Miselohestraße 4
      51379 Leverkusen

    Sofern laufende Leistungen zum Lebensunterhalt nach SGB XII Drittes Kapitel gewährt werden, wird die Anspruchsberechtigung vom Fachbereich Soziales geprüft.


    Bei stationärer Unterbringung
    ist der Träger der Grundsicherung zuständig, in dessen Bereich der Antragsberechtigte vor der Aufnahme in die Einrichtung seinen gewöhnlichen Aufenthalt zuletzt gehabt hat.

    Die Ansprüche der Heimbewohner/innen werden im Rahmen der Sozialhilfegewährung ohne besonderen Antrag überprüft. Eventuelle Leistungsansprüche sind vorrangig zur Finanzierung der Heimkosten einzusetzen. Finanzielle Vorteile für Heimbewohner/innen ergeben sich nicht. Es erfolgt daher auch keine Auszahlung. Die ermittelten Grundsicherungsansprüche werden intern mit den ungedeckten, im Rahmen der Sozialhilfe zu übernehmenden Heimkosten verrechnet.

    Adresse

    Anschrift

    Verwaltungsgebäude Miselohestraße
    Miselohestr. 4
    51379 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Stadtverwaltung
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Barrierefreiheit

    Rampe, Aufzug, WC

    Öffnungszeiten

    Ab 21.12.2020 bis zum 08.01.2021 ist der Fachbereich Soziales nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung zu erreichen.

  • Details

    Unterlagen

    • Rentenbescheide und letzte Mitteilung über Rentenhöhe 
    • Vermögensunterlagen
    • Nachweise über sonstige Einkünfte
    • Mietbescheinigung
    • ggf. Schwerbehindertenausweis
    • ggf. Wohngeldbescheid

     

    Rechtsgrundlagen

    • Sozialgesetzbuch (SGB) XII Viertes Kapitel 

    Das Gesetz kann unter Downloads/Links als PDF-Dokument heruntergeladen werden!

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen

Vielen Dank fürs Teilen