Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft & Arbeit
Standort Leverkusen
GALERIA Kaufhof-Filiale bleibt

Standort gesichert

Erfreuliche Nachricht in Sachen GALERIA Kaufhof für Leverkusen: Die Filiale in der City Wiesdorf wird nicht geschlossen. Oberbürgermeister Uwe Richrath: "Ein wichtiger Einzelhandelsstandort und Ankerpunkt in der Wiesdorfer Innenstadt bleibt erhalten."

Vor zwei Wochen hatte der Galeria Karstadt Kaufhof-Konzern beschlossen, 62 seiner Filialen deutschlandweit zu schließen - darunter auch die Niederlassung in Leverkusen. Grund ist unter anderem die finanzielle Lage des Konzerns, zusätzlich verschärft durch die Corona-Pandemie.

Das "Aus" des großen Kaufhauses in der Fußgängerzone Wiesdorf, integriert in die "Luminaden"-Einkaufspassage, hätte zum einen den Verlust der Arbeitsplätze für die 67 Mitarbeitenden bedeutet. Zum anderen wäre dies ein herber Schlag, also sehr negativ, für die City Leverkusen gewesen.

Die Schließung konnte jetzt nach Verhandlungen abgewendet werden. Oberbürgermeister Uwe Richrath, der über das Ergebnis durch den Betriebsrat informiert wurde, zeigt sich sehr erfreut. Er dankt allen Beteiligten, die sich für den Erhalt des Geschäftsbetriebs und die Beschäftigten eingesetzt hätten.
Jetzt gelte es, so der OB, "daß GALERIA Kaufhof, der Immobilieneigentümer und die Stadt gemeinsam eine zukunftssichere Perspektive entwickeln". 

Neben der Filiale in Leverkusen bleiben fünf weitere Geschäfte in Deutschland, die geschlossen werden sollten, bestehen. 56 Filialen stehen weiter auf der Schließungs-Liste.

Vielen Dank fürs Teilen