Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft & Arbeit
Wirtschaftsförderung
Aktuelles

Aktuelles

WFL spendet für die Opfer der Flut

Wegen der pandemischen Lage musste die Wirtschaftsförderung Leverkusen (WFL) die für 24. November 2021 geplante Verleihung des jährlichen Unternehmerpreises kurzfristig absagen.  

Geplant war ein feierlicher Abend im kleinen Rahmen, um nicht nur den Unternehmerpreis 2021, sondern auch den Preisträger 2020, UNternehmer Karl-Heinz Horst, und den Nachwuchspreisträger 2020 Stefan Lutz nachträglich zu ehren.
Thematisch sollte bei der Preisverleihung das Jahr 2021 und dessen Krisen im Mittelpunkt stehen. Dabei spielte auch das Hochwasser Ende Juli eine große Rolle. Zahlreiche Leverkusener Bürgerinnen und Bürger waren betroffen und kämpfen immer noch für den Wiederaufbau ihrer Häuser und Betriebe.

Gleichzeitig zeigte sich, wie stark der Zusammenhalt in Leverkusen ist und wie groß Solidarität geschrieben wird. Zahlreiche Freiwillige halfen mit – ob direkt vor Ort oder im Nachgang mit Sachspenden, Geldspenden, kostenlosen Beratungen zu Finanzierungshilfen oder unbürokratischen Kreditangeboten.

Als Zeichen der Anerkennung und zur Unterstützung der Betroffenen, spendet die Wirtschaftsförderung Leverkusen anlässlich des Unternehmerpreises 2021 daher 15.000 Euro an den Hochwasser-Fonds der Bürgerstiftung Leverkusen. Weil auch weiter Hilfe benötigt wird und finanzielle Mittel direkt eingesetzt werden können.

Vielen Dank fürs Teilen

Spendenübergabe für die Flutopfer (v. links n. rechts): Claudia Wiese, Aufsichtsratsvorsitzende der WfL, Markus Märtens, Geschäftsführer der WfL, Manuel Bast, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Leverkusen und Oberbürgermeister Uwe Richrath
1 / 1