Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Familie, Kinder, Jugend
Jugend
Jugendberufsagentur

Die Jugendberufsagentur

Schule – und dann?
Stress mit der Familie oder Freunden?
Probleme? Ausbildung? Studium?
Noch keinen Plan? Wird Dir alles zu viel?

Deine Jugendberufsagentur unterstützt dich bei all deinen Fragen rund um Schule, Beruf und Ausbildung, bei persönlichen Schwierigkeiten, Geld oder auch der eigenen Wohnung.
Damit du auf der Suche nach Hilfe und Unterstützung nicht "durch die ganze Stadt geschickt" wirst.

Melde dich und wir besprechen gemeinsam, wie du weiter vorgehen kannst und wie ich dich bei deinen ersten Schritten ins Berufsleben begleiten kann.
Die Beratung ist vertraulich, freiwillig und dauert solange wie Du möchtest.

Melde Dich gerne bei mir.
In dem Video stelle ich mich, Eva Bergerhoff, und meine Arbeit kurz vor.
Ich freue mich, Dich kennenzulernen.

In der Jugendberufsagentur arbeiten
- die Stadt Leverkusen,
- die Agentur für Arbeit und
- das Jobcenter der Arbeits- und Grundsicherung Leverkusen (AGL)
zusammen. Diese Zusammenarbeit besteht seit 2019.

Ziel ist, junge Menschen im Alter bis 25 Jahren beim Start ins Berufsleben zu beraten, zu unterstützen und zu integrieren.
Dabei geht es um alle möglichen Fragen rund um Schule, Beruf, Ausbildung und persönliche Probleme.

Die Beratung ist vertraulich und kostenfrei.

Wer macht was?

  • Die Agentur für Arbeit (Arbeitsamt):
    Sie berät frühzeitig bei der Berufswahl und hilft, sich zu orientieren.
    Link

  • Das Jobcenter der AGL:
    Es unterstützt besonders förderungsbedürftige Jugendliche.
    Link

  • Die Jugendhilfe bei der Stadt:
    Sie setzt sich vor allem für benachteiligte junge Menschen ein. Sie bietet Hilfe bei unterschiedlichen Themen in deren Leben an.
    Link
     

Jeder der drei Anlaufstellen bringt sein eigenes Fachwissen ein und hat jeweils spezielle Angebote.
Sie arbeiten mit vielen Einrichtungen aus Leverkusen zusammen.  
Weitere Antworten rund um die Jugendberufsagentur findest Du unter den FAQ hier:  

Vielen Dank fürs Teilen