Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft & Arbeit
Arbeit & Beschäftigung
Jobcenter AGL

Jobcenter AGL

Alle erwerbsfähigen Personen, die in einer sozialen Notlage sind, werden beim 'Jobcenter Arbeit und Grundsicherung Leverkusen' beraten und gefördert. Das Ziel: die Rückkehr auf den Arbeitsmarkt.

Jobcenter AGL

Die Vermittlung, Qualifizierung und Förderung von Empfängern von Leistungsberechtigten nach SGB II ist die Aufgabe des Jobcenters AGL Leverkusen. Dazu gehören alle erwerbsfähigen Personen, die in einer sozialen Notlage sind. Seit der „Hartz IV“ Reform sind das alle Erwerbslosen, die vor 2005 „Arbeitslosenhilfe“ bezogen haben, sowie die erwerbsfähigen früheren Sozialhilfeempfänger. Damit für diese Leistungsempfänger nicht zwei Behörden zuständig sind, die Bundesagentur für Arbeit und die Stadt Leverkusen, wurde 2005 für die Stadt Leverkusen das Jobcenter AGL gegründet. Für nicht erwerbsfähige Arbeitslose ist nach wie vor die Kommune zuständig. Dort bekommen sie das Grundsicherung. Beim Jobcenter AGL Leverkusen wird das Arbeitslosengeld II ausgezahlt. Beides sind Leistungen, die eine Grundsicherung des Lebensunterhaltes gewährleisten sollen. Was dem Einzelnen dabei zusteht, hat der Gesetzgeber in sogenannten „Regelbedarfen“ festgelegt.