Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Frauen & Mädchen
Frau + Beruf

Zurück ins Berufsleben - Wiedereinstieg

"Clevere Chefs gesucht"

Ausbildung in Teilzeit? Geht das? Das geht, ist aber noch viel zu wenig bekannt. Vor allem für junge Menschen, die ein Kind haben oder alleinerziehend sind, kann das eine Chance zu einer Berufsausbildung sein.

Mit einer Postkartenaktion sucht das Leverkusener NetzwerkW jetzt "Clevere Chefs". Arbeitgeber in der Stadt, die offen sind und Interesse haben an der Möglichkeit "Azubi in Teilzeit". Auch sie können gewinnen: Diese Azubis, so das Netzwerk, sind hochmotiviert und verantwortungsbewußt.

"Kennen Sie Ihr Rententier?"

Dieser Trickfilm stellt anschaulich die Gründe dar, warum Frauen im Alter oft von Armut bedroht sind. Obwohl sie berufstätig sind und ihr Leben lang arbeiten. (Copyright: "Kulturelle GbR")

Frauen verdienen in Deutschland weniger als Männer – in 2015 lag die Lohnlücke bei durchschnittlich 21,6 Prozent (Statistisches Bundesamt). Jedes Jahr veranschaulicht der Equal Pay Day diese Lücke (Gender Pay Gap) zwischen männlichem und weiblichem Verdienst, indem das dem aktuellen Jahr entsprechende Prozent von Tagen zugrunde gelegt wird: Entsprechend fällt der Equal Pay Day 2017 auf den 18. März mit einem symbolischen Entgeltunterschied von 21 Prozent.

Die Hauptanliegen der EPD-Kampagne 2017:

10 Jahre Equal Pay Day

  • was ist erreicht?
  • was ist noch zu tun, um die Lohnlücken zu schließen?
  • die Wertschätzung und die Bezahlung sozialer Dienstleistungen erhöhen,
  • die Berufswahl von Rollenbildern lösen,
  • Barrieren abbauen, die einer Vereinbarkeit von Familie und Beruf entgegenstehen.

Aktuelle Informationen unter: www.equalpayday.de/ueber-epd/

Der Entwurf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu einem Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit liegt seit Dezember 2015 dem Kabinett zur Abstimmung vor.

Netzwerk (W)iedereinstieg Leverkusen

Um die Situation von Wiedereinsteigerinnen vor Ort zu verbessern, haben sich Leverkusener Akteurinnen und Akteure zusammengeschlossen. Dazu gehören zum Beispiel mehrere Bildungsträger, die Arbeitslosenzentren und Erwerbslosenberatungsstellen, sowie das Jobcenter Leverkusen/AGL, die Bundesagentur für Arbeit und die Industrie- und Handelskammer Köln.

Link zur Netzwerk-W Seite

Ihre Ansprechpartnerin

Wenn Frauen nach der Familienzeit wieder in das Berufsleben einsteigen wollen, haben sie oft ein Interesse an Beratung. Im Frauenbüro können Sie einen Termin für eine Orientierungsberatung vereinbaren. Dies gilt auch für Frauen die sich beruflich neu orientieren möchten.

Jetzt durchstarten - Zurück in den Beruf

Berufsrückkehrende in Leverkusen, der Stadt Köln und dem Rheinisch-Bergischen-Kreis (RBK) finden hier Tipps und Hinweise zum beruflichen Wiedereinstieg.

Die Netzwerke zum beruflichen Wiedereinstieg in der Region kooperieren miteinander:
Netzwerk-W Köln
Netzwerk-W RBK

Gemeinsam mit Akteurinnen/Akteuren und dem Unternehmensvorstand der wupsi, Marc Kretkowski, stellte Antje Winterscheidt vom Frauenbüro die neue Broschüre des Netzwerkes vor. Im handlichen Format finden sich hier gebündelt Informationen speziell für Alleinerziehende, die sich mit Fragen rund um Beruf und Arbeit beschäftigen.

Zum Start bewerben auffällige Plakate in 50 Linienbussen der wupsi die Broschüre. Ein QR-Code auf dem Plakat führt Interessierte direkt auf die Webseite des Netzwerkes www.netzwerkW-leverkusen.de. Sie ist nun um Hinweise und Tipps für potentielle Berufsrückkehrende erweitert. Die neue Broschüre gibt es an allen städtischen Infostellen, bei Beratungsstellen und Bildungsträgern oder direkt im Frauenbüro der Stadt Leverkusen.

Internet-Portal für Arbeitgeber

Informationen und Angebote in Leverkusen zum Thema Fachkräfte und Wiedereinstieg haben eine Adresse im Internet.
Unter www.netzwerkw-leverkusen.de ist die Plattform abrufbar.

Flyer und
 Lotsenwerk
Um Unternehmen und Arbeitgeber für ein lebensphasenorientiertes Personalmanagement zu gewinnen, wurden Informationen unter dem Titel "Fachkräfte gewinnen!" zusammengestellt. Die Unternehmerverbände Rhein-Wupper, der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und das Frauenbüro geben weitere Informationen zum Thema.
Gemeinsam wurde außerdem ein Lotsenwerk erstellt. Darin sind Informationen wie Angebote, Öffnungszeiten oder Adressen, nach Schwerpunkten sortiert, zusammengefasst. Es ist eine Loseblattsammlung, die bei Bedarf aktualisiert wird. 
Lotsenwerk und Flyer stehen hier als Download zur Verfügung.

Im Rahmen der Landesinitiative "Netzwerk W" hat das städtische Frauenbüro die Koordination des Projektes für Leverkusen.

Ansprechpartnerin
Frauenbüro
Antje Winterscheidt
Tel. +49 (0)214 406-8304
antje.winterscheidtstadt.leverkusende

Unterstützt wird die Landesinitiative Netzwerk W vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW.

Gefördert vom

Unternehmerinnentreff Leverkusen

Die Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH (WFL) veranstaltet in Kooperation mit dem Frauenbüro der Stadt Leverkusen seit Mai 2000 drei Mal im Jahr zum Unternehmerinnentreff.
Eingeladen sind Unternehmerinnen, Handwerksmeisterinnen, selbständige Frauen, Freiberuflerinnen und Existenzgründerinnen. Sie können sich in entspannter Atmosphäre kennenlernen und Informationen, Ideen und Wissenswertes austauschen.

Kontakte werden geknüpft, Geschäftsbeziehungen entstehen, Trends, Erfahrungen und Aktuelles werden diskutiert - oft sind es bis zu 60 Frauen aus Leverkusen und Umgebung, die hier zusammen treffen.

Vor jedem Treffen tagt eine Vorbereitungsrunde erfahrener Teilnehmerinnen mit den Veranstalterinnen, um gemeinsam den Inhalt zu planen und Ideen und Wünsche der Teilnehmerinnen mit umzusetzen. Der genaue Termin, Veranstaltungsort und das aktuelle Infothema werden jeweils vier Wochen vorher in den Medien/Internet-Seiten bekannt gegeben. Regelmäßig teilnehmende Frauen erhalten eine persönliche Einladung.
Für neue Interessentinnen besteht die Möglichkeit, erstmalig kostenlos am Netzwerk-Treffen teilzunehmen. Informationen finden Sie im Flyer.


Ansprechpartnerinnen:

Frauenbüro Stadt Leverkusen,
Sabine Rusch-Witthohn
Tel.: +49 (0)214/406-8300
E-Mail: sabine.rusch-witthohnstadt.leverkusende

WFL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH
Rita Straßer,
Tel. +49 (0)214 / 8331-70
E-Mail:strasserwfl-leverkusende