Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Sport
Sport aktuell
Werkself 2024

Werkself 2024

Oberbürgermeister Uwe Richrath gratuliert der Werkself:

"Ein Traum ist wahr geworden. Ich bin so stolz und es rührt mich sehr, dass unsere Stadt, meine Heimatstadt, diesen Moment erleben und feiern kann darf. Heute, das ist vor allem ein Geschenk an die Fans.
An die, die seit Jahrzehnten ihre Mannschaft in guten und in schlechten Zeiten anfeuern, die immer da sind und ihrem Verein die Treue halten. Die mit helfender Hand beiseite stehen, wenn im Stadion um Punkte und Siege gespielt wird.
Viele Fans und die Stadt warten seit mehr als 30 Jahren auf diesen Moment. Sie wagten kaum zu glauben, dass die Meisterschale jemals nach Leverkusen kommt. Nun ist es geschehen und der Damm ist gebrochen.

"Stadt ist eine andere"

Die Werkself, Bayer 04 Leverkusen, eure Leidenschaft für das Spiel, der großartige Teamgeist hat Leverkusen mit einer Welle der Euphorie überschwemmt. Seit heute ist die Stadt eine andere.
Wir Leverkusenerinnen und Leverkusener wissen, warum wir unsere Stadt lieben, jetzt haben wir der ganzen Welt gezeigt, wie lebenswert, vielfältig und bunt unsere Stadt am Rhein ist.

Doch noch liegen wichtige Spiele vor dem Team von Xabi Alonso und unserem Verein Bayer 04 Leverkusen.
Die Titel von UEFA Europa League und DFB Pokal sind zum Greifen nah.
Ganz Leverkusen drückt weiter fest die Daumen und fiebert mit in Schwarz-Rot. Egal wie, am Ende der Saison wird gebührend gefeiert. Der Ehrenplatz in Leverkusen ist unseren Champions und dem Verein sicher.
Den in unseren Herzen habt ihr schon lange."

Europa League Finale

Nach dem 2:2 Unentschieden gegen AS Rom am 09. Mai zieht die Werkself ins UEFA Europe League Finale. Das Hinspiel in Italien hatte Leverkusen 2:0 gewonnen. Am 22. Mai trifft der Verein in Dublin auf den italienischen Klub Atalanta Bergamo. 

Das Team des Stadtmarketings hat dazu eine Liste an Gaststätten zusammengestellt, die das Spiel übertragen. Die Liste wird fortlaufend erweitert: https://lust-auf-leverkusen.de/veranstaltung/europapokal-finale-rudelgucken/

Auch im Neuland-Park in der Sparkassen-Arena wird es Public-Viewing zum Pokalfinale am 22. Mai geben. Das Spiel wird auf eine 6 x 4 Meter große LED-Wand übertragen. Rund 7.000 Besucherinnen und Besucher finden Platz. Der Einlass ist ab ca. 19.00 Uhr geplant. Anpfiff ist um 21.00 Uhr.  

Stärken können sich die Besucherinnen und Besucher an insgesamt fünf Getränkepavillons, drei Schwenkgrills mit verschiedenen Bratwürsten, einem Kaffeemobil sowie einem Crepes-Stand. Insgesamt gibt es drei Toilettenbereiche  auf dem Gelände.

Wichtig: Aus Sicherheitsgründen ist das Mitbringen von eigenen Getränken z.B. in Glasflaschen nicht erlaubt. An den Getränkeständen werden jedoch Mehrwegbecher verkauft, die auch bei künftigen (Public-Viewing)-Veranstaltungen im Neulandpark wiederverwendet werden können.

Hinweise zur Anreise:

Der Siedlungsbereich am Neuland-Park wird ab 18.00 Uhr für Fahrzeuge gesperrt. Linienbusse und Bewohnerinnen und Bewohner mit Anwohnerausweis für Bezirk B und C können die Bereiche passieren.

Einlasskontrollierte Sperrungen werden eingerichtet:

  • Kreisverkehr Nobelstraße/Westring
  • Nobelstraße/Albert-Einstein-Straße
  • Adolfsstraße/Albert-Einstein-Straße

Fans sollten das Auto möglichst stehen lassen und zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Parkmöglichkeiten bestehen lediglich in einiger Entfernung an der Marienburger Straße unter der Stelzenautobahn.

Die Stadt schmückte sich in den Tagen zuvor in den Farben schwarz und rot. Das Kribbeln und die Vorfreude stiegen. 

Stadt in Schwarz und Rot

Oberbürgermeister Uwe Richrath hatte die Bayer 04-Fahnen vor dem Rathaus hissen lassen. Er freute sich wie zehntausende Fußballfans in der Stadt und bundesweit auf das Spiel: "Wir werden unsere Stadt in Schwarz und Rot herausputzen, wo es nur geht. Mit den Bayer 04-Fahnen vor dem Rathaus, mit Fahnen auf den Balkonen und in den Gärten, mit Schals und Trikots. Wir drücken die Daumen, dass die Werkself sich selbst, dem Verein, den langjährigen treuen Fans und Vereinsmitgliedern und uns allen in Leverkusen diesen großen Traum erfüllt."

Sie stehen für noch mehr der geschmückten Häuser und Wohnungen in der Stadt: mit Vereins-Fahnen an den Fassaden, Trikots oder Schals von Bayer 04 in Fenstern und auf Balkonen, rot-schwarze Luftballons und als greifbarer Traum, die Meisterschale. Noch war es eine gebastelte. Sonntagabend hat sich der Traum erfüllt: Die Werkself holt die echte Schale mit ihrem Sieg gegen Bremen nach Leverkusen.

Vielen Dank fürs Teilen