Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Bauen & Wohnen
Rhein-Ruhr-Express
Aktuelles

Aktuelles

Hier finden Sie für Leverkusen wichtige Nachrichten zum Ausbau:

Mitte September 2019: Erste Vorarbeiten gestartet

Am Bahnhof Leverkusen Mitte haben die ersten Vorarbeiten für den RRX-Streckenausbau begonnen. Leitungen werden verlegt und unter anderem auch eine Spundwand direkt am Bahnhofsgebäude gebaut. Deswegen ist die Heinrich-von-Stephan bis voraussichtlich Mitte November an der Stelle für durchfahrende Autos gesperrt. Anlieger und auch der Park&Ride-Parkplatz sind jedoch weiter erreichbar. Weitere Vorarbeiten folgen, so das weitere Teilbereiche der Straße jeweils gesperrt werden.

Die Leitungen müssen verlegt werden, da viele von ihnen dort verlaufen, wo das neue, zweite Gleis für die S-Bahn gebaut wird.
Voraussichtlich 2020 startet dann dieser Ausbau.

Ab 12. November: Beschluss liegt aus

Das Eisenbahn-Bundesamt gibt "grünes Licht" für die baulichen Maßnahmen auf dem Stadtgebiet, um die Infrastruktur für den RRX zu schaffen. Insbesondere geht es dabei um den Bau eines zusätzlichen Gleises. Die Behörde hat den Beschluss zur Planfeststellung für den Abschnitt 1.2 den Weg gebracht.

  • Dieser liegt mit den Zeichnungen und Erklärungen ab 12. November 2018 bis einschließlich 26. November 2018 im Elberfelder Haus, Hauptstraße 101, Leverkusen-Wiesdorf, zur Einsichtnahme aus. Die Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr, Freitag 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr.  

Gegen ihn kann innerhalb eines Monats nach Zustellung Klage beim Oberverwaltungsgericht erhoben werden.

September 2018: Kampfmittelsondierung

Auf dem Park & Ride-Parkplatz am Bahnhof Leverkusen-Mitte waren im September 2018 bereits einige Stellplätze gesperrt. Der Grund: Im Vorfeld des RRX-Ausbaus wurde der Bereich auf Kampfmittel hin untersucht. Ähnliche Maßnahmen sind in den nächsten Monaten an weiteren Stellen notwendig. 

Vielen Dank fürs Teilen