Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Gesellschaft & Soziales
Ehrenamtlich engagiert
Leverkusen Taler verliehen

Ella Mehle ausgezeichnet

Seit Jahrzehnten engagiert sie sich für Kinder und Jugendliche in Sachen Faustball beim Verein TSV Bayer: Ella Mehle erhält für ihren ehrenamtlichen Einsatz den Leverkusen Taler der Stadt.

Preisträgerin per Video

Wegen der Corona-Einschränkungen musste auf den feierlichen Empfang im Rathaus mit Grußworten und Laudatoren verzichtet werden. Die Ehrung am 5. Dezember war auf einen ganz kleinen Kreis von Teilnehmenden beschränkt.

Als digitalen Ersatz gibt es daher ein Video mit Interviews der Preisträgerin Ella Mehle, mit Niklas Hodel vom TSV Bayer 04 Leverkusen und mit dem Oberbürgermeister.

Das Video ist hier abrufbar:

Als Betreuerin, sportlich und auch menschlich, hat die heute 83jährige in all den Jahren mehr als 100 Kinder und Jugendliche beim Faustball begleitet und unterstützt. Jeden Freitag steht sie heute immer noch beim U10/12-Training an der Seitenlinie. Bis zum Sommer 2020 sorgte sie außerdem bei jedem Spieltag, bei Turnieren oder anderen Veranstaltungen für die Bewirtung, inklusive Auf- und Abbau.
Trotz der Corona-Situation und ihres Alters ist sie weiterhin mit viel Energie und Freude im Einsatz.

Am Tag des Ehrenamtes, am 5. Dezember, ist sie für dieses Engagement im Rathaus besonders geehrt worden. Eine Jury hatte sie aus elf Nominierten gekürt. Neben dem Leverkusen Taler erhielt sie ein Geschenk im Wert von 500 Euro, das ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützt. Sie entschied sich für einen großen Kühlschrank für den Verein. Damit es auch im Sommer gekühlte Getränke gibt.

Die Auszeichnung wird seit Jahren von der Sparda-Bank West gesponsert. Damit unterstreicht die Genossenschaftsbank ihr gesellschaftliches Engagement. "Ohne die vielen ehrenamtlich arbeitenden Menschen könnten wir die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen nicht meistern. Deshalb haben wir selbstverständlich auch in diesem Jahr den Leverkusen Taler als kleines Dankeschön gefördert", sagte Steven Schmidt, der Filialleiter der Bank in Leverkusen.
 
Oberbürgermeister Uwe Richrath ehrte die frischgekürte Preisträgerin, die sich auch in das Goldene Buch der Stadt eintrug.

Zugleich dankte er allen Ehrenamtlichen angesichts des Pandemie-Jahres besonders. "In diesem Jahr, das uns mit der Corona-Pandemie vor so viele Herausforderungen gestellt hat, war das Ehrenamt noch wichtiger als zuvor. Gleichzeitig wurde die ehrenamtliche Arbeit aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen in vielen Bereichen wesentlich erschwert. Umso mehr möchte ich allen ehrenamtlich Aktiven für ihr unersetzliches Engagement danken."

Vielen Dank fürs Teilen