Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Städtepartnerschaften
Chinandega

Chinandega - Hilfe zur Selbsthilfe

Eine Sonderstellung nimmt die Städtepartnerschaft mit Chinandega in Nicaragua ein.

Das Land ist das zweitärmste Lateinamerikas und der Karibik. Deshalb stehen vor allem Hilfe für die Menschen und Informationen über die völlig unterschiedlichen Lebensbedingungen im Mittelpunkt.
So zeugen in Chinandega große Trinkwasserbehälter mit "Leverkusen"-Aufschrift von dieser Hilfe. Über 6000 Menschen erhielten sauberes Trinkwasser und eine hygienische Abwasserbeseitigung.

Trotz der 7000 Kilometer Distanz zwischen Mittelamerika und Europa haben sich vielfältigste Kontakte entwickelt. Leverkusener Gäste sind beeindruckt vom tropischen Charme der Stadt und vom aktiven Vulkan San Cristóbal, der das Stadtpanorama prägt.

Partnerschaft seit 1986

Der Abschluss der Partnerschaft 1986 fiel in die stürmischen Jahre der Sandinistischen Revolution und des Contrakrieges. Seitdem hat die Städtepartnerschaft verschiedene Regierungswechsel überstanden und Hilfsprojekte wurden überparteilich verankert. Pragmatische Zusammenarbeit steht oben an. Beim Benefiz-Fußball-Turnier um den "Chinandega-Cup" in Leverkusen nehmen Fußballer aller Parteien teil.

Internationale Anerkennung gewann auch die bürgerschaftliche Zusammenarbeit. Dazu gehören zum Beispiel die Nicaragua-Arbeitsgruppe Leverkusen e.V, das Lise-Meitner-Gymnasium, die Gesamtschule Schlebusch und die Musikschule. Die Schulen verbinden dabei den Spanischunterricht mit konkreter Eine-Welt-Arbeit. Auch mehrmonatige Berufspraktika tragen zu einem lebendigen Austausch zwischen den Partnerstädten bei.

Hilfsprojekte

Hilfe zur Selbsthilfe ist besonders wichtig. Denn Chinandega leidet unter einer hohen Arbeitslosigkeit. So konnte sich zum Beispiel eine kleine ländliche Kooperative mit Starthilfe aus Leverkusen etablieren. Sie stellt ökologischen Fruchtwein her.
Mit Spendengeldern und Benefiz-Veranstaltungen unterstützt die Nicaragua-Arbeitsgruppe soziale Projekte. Zwei Basisprojekte stehen im Mittelpunkt: Jugendliche werden über die Gefahren von Aids und die Vorbeugung aufgeklärt. Die Partnerorganisation „Chinantlán“ in Chinandega setzt sich mit Leverkusener Hilfe gegen Jugendkriminalität und -gewalt ein.