Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Kultur & Bildung
Bildung
Kinder
Schulen
Weiterführende Schulen
Anmeldeverfahren

Weiterführende Schulen

Praktische Informationen: Anmeldeverfahren

Wann melde ich mein Kind an?

Vor dem anstehenden Schulwechsel werden alle Erziehungsberechtigten über ein Rundschreiben der Stadt Leverkusen informiert. Darin werden die konkreten Anmeldetermine und Details zur Anmeldung genannt. Zusätzlich werden die individuellen Anmeldezeiten einer Schule auch auf der Schulhomepage veröffentlicht oder können im Sekretariat erfragt werden.

Der Anmeldezeitraum beginnt frühestens am Tag der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse.

An welcher Schule melde ich mein Kind an?

Eine Anmeldung ist an der gewünschten Schule jeder Schulform möglich. Sie kann immer nur an einer Schule erfolgen.

Die Aufnahme erfolgt im Rahmen der freien Kapazitäten. Sollte ein Anmeldeüberhang bestehen, entscheidet die Schulleitung über die Aufnahme anhand von individuellen Auswahlkriterien.

Um sich sich persönlich ein Bild von einer Schule machen zu können, organisieren die weiterführenden Schulen Tage der offenen Tür und Informationsabende. Wann diese stattfinden wird über die jeweiligen Schul-Homepages kommuniziert.

Was brauche ich zur Anmeldung?

Für die Anmeldung an einer weiterführenden Schule ist ein Anmeldeschein notwendig. Dieser wird durch die Grundschulen an die Erziehungsberechtigten verteilt. Zusätzlich ist das Halbjahreszeugnis vorzulegen.



Anmeldung zur Sekundarstufe II (Gymnasium, Gesamtschule, Berufskolleg)

Im Anschluss an die Sekundarstufe I führen alle Schülerinnen und Schüler ihre schulische Laufbahn an Gymnasien, Gesamtschulen oder Berufskollegs weiter. Eine Anmeldung dazu erfolgt zentral über das Online-Bewerbungsportal ↗ schüler online.

Was ist schüler online?

schüler online gibt einen zentralen Überblick über das Bildungsangebot der Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien. Es dient zur Anmeldung an den weiterführenden Schulen ab Sekundarstufe I.

Wie erfolgt der Zugang zu schüler online?

Mit der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse erhalten die Schülerinnen und Schüler von Ihrer Schule ein Passwort. In Kombination mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum sind dies die Zugangsdaten zu schüler online. An Gymnasien erfolgt die Ausgabe der Passwörter nur auf Anfrage. Schülerinnen und Schüler, die bisher nicht an Leverkusener Schulen gehen, können sich selbst registrieren.

Wann bewerbe ich mich?

Bewerbungszeitraum für das Schuljahr 2020/2021:
  29.01. bis 26.02.2021
19.04. bis 20.08.2021
(2. Anmeldefenster)
 

Eine Anmeldung für die Duale Ausbildung (=berufliche Ausbildung) ist jederzeit möglich.

Auf welche Bildungswege kann ich mich bewerben?

Schülerinnen und Schüler können in den folgenden Bereichen jeweils eine Bewerbung einreichen:

- Gymnasiale Oberstufe (an Gesamtschulen, Gymnasien, beruflichen Gymnasien und Berufskollegs)
- Bildungsgang am Berufskolleg (ohne berufliches Gymnasium)
- Duale Ausbildung (Anmeldung zur Berufsschule nur mit Ausbildungsvertrag)

Was muss ich zur Anmeldung einreichen?

Zur Anmeldung ist mindestens das Halbjahreszeugnis oder ggf. das Abschluss- bzw. Abgangszeugnis einzureichen. Sind schulseitig weitere Unterlagen notwendig, so wird darauf im Anmeldeprozess hingewiesen.

Habe ich einen Platz?

Ab dem 11.02.2021 entscheiden die Schulen über die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler. Über schüler online sind die Entscheidungen direkt einzusehen. Sie wird aber auch immer zusätzlich schriftlich mitgeteilt.

War eine Bewerbung erfolgreich erfolgt die Einschulung zum kommenden Schuljahr.
War eine Bewerbung nicht erfolgreich kann man sich im gleichen Anmeldezeitraum (oder 2. Anmeldezeitraum) an einer anderen Schule bewerben.

Link und Flyer zu schüler online




Anmeldung für neu nach Deutschland zugewanderte Jugendliche

Die Koordination der Einschulung von neu zugewanderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen im schulpflichtigen Alter übernimmt das Kommunale Integrationszentrum (KI). Wer neu nach Deutschland zugewandert ist, wendet sich für einen Schulplatz an das Kommunale Integrationszentrum. Im Rahmen der Koordination der Einschulung erfolgt zudem eine Beratung der Familien, Schulen und weiterer Institutionen.

Weitere Informationen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch finden Sie auf dem Integrationsportal der Stadt Leverkusen unter www.integration-in-leverkusen.de.

Anmeldung für Kinder mit festgestelltem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf

Wenn Ihr Kind einen festgestellten sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf hat, haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen einer allgemeinen Schule der Sekundarstufe I oder einer Förderschule. Zur Beratung wenden Sie sich bitte an die zuständigen Lehrkräfte der Grundschule, die Ihr Kind besucht. Bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich gerne an die Arbeitsstelle Inklusion des Schulamtes Leverkusen.

Mein Kind soll Unterricht in seiner Muttersprache erhalten – geht das?

Ja. In Leverkusen wird Unterricht in 12 Herkunftssprachen angeboten.
Ansprechpartner: Claudia Wrase (0214/406-4094)

In welchen Herkunftssprachen können Kinder in Leverkusen unterrichtet werden?

Es gibt Herkunftssprachlichen Unterricht in den Sprachen: Albanisch, Arabisch, Griechisch, Kroatisch, Kurdisch/Kumanci, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch.
Ansprechpartner: Claudia Wrase (0214/406-4094)



Ansprechpartner

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Schule.

Allgemeine Fragen zu schueler online beantwortet der Fachbereich Schulen:
0214 / 406 4001
40stadt.leverkusende

Vielen Dank fürs Teilen