Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Lev
Familie, Kinder, Jugend
Jugend
Jugendwerkstatt

Jugendwerkstatt

Die Schule geht zuende, doch ohne Abschluss?
Es gibt zwar den Schulabschluss, doch keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz?
Es braucht Zeit, den Weg in Schule oder Beruf (wieder) zu finden?

Für Jugendliche ab 16 Jahren, die in solchen Situationen sind, bietet sich die Jugendwerkstatt an. Sie hilft dabei, die eigene Richtung in Sachen Beruf oder Schule zu finden oder wiederzufinden. Die Jugendlichen werden dabei sozialpädagogisch individuell begleitet und die Eltern einbezogen.
Die Maßnahme dauert ein Jahr und beginnt jeweils nach den Sommerferien. Sie bietet 16 Teilnehmern einen Platz.

Die Angebote

  • Schulabschluss nachholen
    Abschluss der Hauptschule nach Klasse 9: Die Jugendwerkstatt bietet dies zusammen mit dem Berufskolleg Geschwister-Scholl-Schule an. Der Abschluss nach Klasse 10 kann mit einer eigenen Prüfung (extern) erreicht werden.
     
  • Berufsschule ist Pflicht: einmal in der Woche in einer eigenen Klasse der Jugendwerkstatt. Ein Stützunterricht in der Werkstatt in verschiedenen Fächer ergänzt das Angebot. Die Werkstatt hat einen eigenen Stützlehrer, der die Teilnehmer schulisch begleitet.

  • Praktikum: ein mindestens dreiwöchiges Praktikum in der Regel in einem Unternehmen oder einer Einrichtung des Arbeitsmarktes.

  • Thema Bewerbungen: Bewerbungsschreiben werden verfasst und -gespräche trainiert.
    Zudem gibt es Gespräche mit der Berufsberatung, etwa der Arbeitsagentur.

Drei Werkbereiche: Metall, Textil, Hauswirtschaft

  • Drei Werkbereiche werden angeboten. Sie werden sachkundig geleitet. Informationen dazu sind unter "Service" auf dieser Seite abrufbar. 

  • Arbeit an einem Projekt

Zusammenarbeit mit Anderen

  • mit Pro Familia, der Verbraucherzentrale, der Stadtbibliothek, dem Freudenthaler Sensenhammer, dem Obstmarkt Leichtlingen, beim Girls Day, der Infobörse Jugend und Arbeit, dem Seifenkistencup

Wie bewerbe ich mich?

Am besten ist es, zuerst direkt Kontakt mit der Jugendwerkstatt aufzunehmen. Um einen Besuchstermin zu vereinbaren. Das Gleiche gilt, wenn man dort ein Praktikum machen möchte.

Wenn ein Platz gewünscht wird: Mit einem Anmeldebogen der Werkstatt, einem Schreiben, Foto und Lebenslauf muss man sich dann um einen Platz bewerben. Kontaktdaten und Ansprechpartnerin stehen rechts auf dieser Seite.