Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus & Service
Bürgerservice Online
Bürger, Umwelt und Soziales
Umwelt
Abt. 323 Wasser / Abfall/ Gewerblicher Immissionsschutz
Abfallentsorgung - Nachweisführung für Abfallerzeuger (nicht private Haushalte)

Abfallentsorgung - Nachweisführung für Abfallerzeuger (nicht private Haushalte) 

Abfallerzeuger und Abfallbesitzer, mit Ausnahme privater Haushalte, Abfallbeförderer und Abfallentsorger sind nach der Nachweisverordnung (NachwV) zur Nachweisführung der Entsorgung von gefährlichen und auf Anordnung auch von nicht gefährlichen Abfällen verpflichtet.

  • Überblick

    Grundsätzlich werden an die Überwachung der Entsorgung gefährlicher Abfälle die größten Anforderungen der Nachweisführung gestellt. Erforderlich sind: die Vorabkontrolle mittels Entsorgungsnachweis (EN) oder, im Fall der Sammelentsorgung, dem Sammelentsorgungsnachweis (SN), insbesondere auch die Verbleibskontrolle.

    Die Führung und Handhabung von Begleit- und Übernahmescheinen sowie Regelungen zur elektronischen Nachweisführung sind insbesondere in Abschnitt 2 und 4 der NachwV geregelt. Näheres können Sie der angehängten Datei entnehmen oder im Themenblock Abfallwirtschaft auf der Homepage des BMU (www.bmu.de) und den Publikationen der Gemeinsamen Stelle der Abfall-DV-Systeme der Länder GADSYS erfahren. (www.gadsys.de)

    Abfallerzeuger, Abfallbeförderer und Abfallentsorger sind zudem zur Registerführung verpflichtet. Umfang und Verpflichtung zur Registerführung auch für nicht nachweispflichtige Abfälle variiert je nach "Rolle" in der Entsogungskette. So sind Abfallentsorger auch für nicht gefährliche Abfälle registerpflichtig und Abfallerzeuger müssen auch für gefährliche, aber nicht nachweispflichtige Abfälle (zum Beispiel Rückgabe von Elektroabfällen an Sammelstellen) ein Register führen.

    Hinweise zur Vergabe der Erzeugernummer (ab zwei Tonnen gefährlicher Abfälle jährlich) finden Sie unter dem Stichwort "Abfallerzeugernummer".
    Für Kleinmengenerzeuger (weniger als zwei Tonnen gefährlicher Abfälle jährlich) gelten vereinfachte Regelungen der Nachweisführung mittels Übernahmeschein.

    Adresse

    Anschrift

    Stadt Leverkusen - Fachbereich Umwelt
    Quettinger Str. 220
    51381 Leverkusen

    Postanschrift

    Stadt Leverkusen
    Stadtverwaltung
    Postfach 10 11 40
    51311 Leverkusen

    Kartenansicht

    Hinweise

    Anfahrt über die Autobahn:
    Autobahnausfahrt 22-Leverkusen Opladen auf die Bundesstraße B8.
    B8 Bonner Straße auf die Fixheider Straße fahren. Von dort aus links auf die Borsigstraße abbiegen und an der ersten Kreuzung rechts auf die Quettinger Straße abbiegen. Direkt auf der linken Seite befindet sich das Gebäude.

    Erreichbarkeit mit dem ÖPNV

    Buslinien 209, 220, 231 - Haltestelle "Quettinger Straße"

    Öffnungszeiten

    Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

  • Kontakt

Vielen Dank fürs Teilen